Zum Hauptinhalt springen

Viktor Röthlin Elfter im Halbmarathon von Lissabon

Viktor Röthlin liegt im Fahrplan für den New York Marathon von Anfang November. In seinem zweiten Vorbereitungsrennen belegte der Europameister im Portugal-Halbmarathon in Lissabon in 1:04:47 Rang 11.

64:40 könne er laufen, sagte Viktor Röthlin kürzlich vor dem Greifenseelauf. Damals benötigte er für die 21,1 km genau 65:21 oder gut 40 Sekunden länger. Acht Tage später holte er sich die Bestätigung bei seinem nächsten Vorbereitungsrennen. In Lissabon lief er bis auf sieben Sekunden an die gewünschte Zeit heran. Der Sieg ging an den Kenianer Silas Sang.

Der Marathon-Europameister des letzten Jahres atmete auf: "Ich stehe wirklich dort, wo ich es wünsche", so Röthlin. Ein einfaches oder ideales Rennen war es nicht, welches er bestritt. Die Afrikaner schlugen einen hohen Anfangsrhythmus an, der auf eine Schlusszeit von 1:01 ausgelegt war. Röthlin konnte und wollte nicht mitgehen. Also lief er in der Verfolgergruppe. Förderlich für eine Topzeit war dieser Rennverlauf für Röthlin nicht, zumal er auf dem Kurs dem Atlantik entlang auch dem Wind ausgesetzt war.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch