Wacker Thun: Gegen die Strebsamen

Wacker misst sich am Mittwoch mit Suhr. Die Aargauer müssen gegenwärtig ohne den Ex-Thuner Nikola Isailovic auskommen.

Thuns Lenny Rubin bejubelt in einem Spiel gegen Suhr im März einen Treffer. Am Mittwochabend kommt es erneut zu einer Begegnung mit den Aargauern.

Thuns Lenny Rubin bejubelt in einem Spiel gegen Suhr im März einen Treffer. Am Mittwochabend kommt es erneut zu einer Begegnung mit den Aargauern. Bild: Markus Grunder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Klammheimlich hat sich Suhr zu einer Ligagrösse entwickelt. Nachdem sie den formstarken BSV Bern Muri besiegt haben, stehen die Aargauer – jung, diszipliniert, solide – auf Rang 3.

Das forsch verteidigende Team, gecoacht vom impulsiven Misha Kaufmann, liegt bloss einen Punkt hinter den Thunern, auf die es am Mittwoch trifft (20 Uhr, Schachen). Wacker verlor vor einem Jahr das Gastspiel in der Qualifikation überraschend, es handelte sich nach sechs Erfolgen um die erste Niederlage der Saison.

Nicht mittun kann am Mittwoch Nikola Isailovic, der Linkshänder aus Serbien, welcher sich den Aargauern im Sommer anschloss, nachdem er fünfeinhalb Jahre für die Berner Oberländer engagiert gewesen war.

Der Routinier, Vize­captain bei seinem neuen Klub, hatte einen überzeugenden Saisonstart hingelegt, im Schnitt über 4 Tore pro Partie erzielt, bevor er sich Ende September in der Begegnung mit Kriens verletzte. Der Aufbauer wurde kürzlich an der Hand operiert. (ahw)

Erstellt: 11.10.2017, 12:24 Uhr

Artikel zum Thema

Wacker Thun: Erst mit Mühe, dann mit Souveränität

Die Ausgangslage passt. Wacker Thun steht nach dem Hinspiel der 2. Runde des EHF-Cups und einem 27:22-Erfolg gegen die SG Westwien mit einem Bein in der nächsten Runde. Mehr...

Wacker Thun: Kein Erbarmen mit der alten Liebe

Wacker schlägt GC Amicitia Zürich 30:22. Regisseur Nicolas Suter trifft gegen seinen früheren Verein achtmal. Mehr...

Und dann kam Csaszar

Wacker führt gegen die Kadetten – bis die Schaffhauser mit Gabor Csaszar ihren stärksten Individualisten bringen. Die Thuner verlieren 29:33 – und Lukas von Deschwanden, ihren besten Mann. Mehr...

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Das Thuner Tagblatt digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Casino historisch Als im Casino der Nationalrat tagte

Echt jetzt? Kompletter Irrsinn!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Der Boden ist Lava: Eine Frau schaut Kindern zu wie sie auf beleuchteten Kreisen in einem Shoppincenter in Peking spielen. (22. Oktober 2017)
(Bild: AP Photo/Andy Wong) Mehr...