Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka bezwingt Ramos - in den Halbfinals nun gegen Almagro

Stanislas Wawrinka überzeugt in Argentinien beim ATP-Turnier in Buenos Aires weiterhin. Er bezwingt im Viertelfinal den Spanier Albert Ramos (ATP 55) 7:6 (7:4), 6:4 und trifft nun auf Nicolas Almagro.

Der Sandplatz in Buenos Aires scheint dem Schweizer weiterhin zu liegen. Im Viertelfinal gegen Ramos zeigte der Romand erneut eine starke Leistung und zog ohne Satzverlust in die Halbfinals ein. Doch der Zweisatzsieg täuschte ein wenig, musste die Weltnummer 17 in den 100 Minuten doch mehr kämpfen, als ihm lieb war. Wawrinka verlor seinen Service dreimal und breakte seinerseits Ramos viermal. Nach dem ersten Satz und dem Gewinn des Tiebreaks (7:4) hatte der Schweizer lediglich vier Punkte (50:46) mehr gewonnen.

In der Nacht auf heute Sonntag trifft Wawrinka auf den Spanier Almagro (ATP 11), die Nummer 2 des Turniers, der sich in seinem Viertelfinal gegen den Argentinier Federico Delbonis in zwei Sätzen problemlos durchsetzte. In den bisherigen Duellen zwischen den beiden 27-Jährigen hat der Schweizer zwar bisher die Nase mit 4:3-Siegen vorne, doch gilt Almagro als ausgesprochener Sandplatzspezialist. Bei einem Sieg würde Wawrinka im Final erneut ein Spanier erwarten: entweder David Ferrer (ATP 4) oder Tommy Robredo (ATP 95).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch