Zum Hauptinhalt springen

Weger solid, drei deutsche Siege

Biathlet Benjamin Weger schliesst den Weltcup in Oslo am Holmenkollen mit zwei Top-15-Klassierungen ab. Am Samstag in der Verfolgung wurde er 14., tags darauf im Massenstart-Rennen belegte er Rang 11.

Die Siege bei den Männern holten der Deutsche Arnd Peiffer (Verfolgung) und der aktuellen Gesamtweltcup-Leader aus Norwegen, Emil Hegle Svendsen (Massenstart). In der Verfolgung zeigte Weger eine eindrucksvolle Aufholjagd. Er arbeitete sich vom 25. Startplatz aus kontinuierlich nach vorne - trotz zwei Fehlern im Stehend-Schiessen. Anders erging es in diesem Wettkampf seinem Teamkollegen Simon Hallenbarter. Dieser rutschte vom 13. in den 21. Rang ab. Ivan Joller (36.) konnte ebenfalls Weltcup-Punkte ergattern. Weger hatte auch im Massenstart-Rennen der Top 30 zwei Schiessfehler zu verzeichnen. Auf Sieger Svendsen büsste er knapp 75 Sekunden ein.

Bei den Frauen verbuchte Selina Gasparin am Wochenende die Ränge 22 und 24. Die Siege gingen nach Deutschland. Erst triumphierte Magdalena Neuner in der Verfolgung, dann setzte sich Andrea Henkel im Massenstart durch. Neuner verzichtete am Sonntag wegen einer Erkältung auf eine Wettkampf-Teilnahme.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch