Zum Hauptinhalt springen

Das war nicht der Tag von Daniela Ryf

Dieses Mal kam sie ohne Siegerlächeln ins Ziel: Daniela Ryf wurde an der Ironman-Weltmeisterschaft 13. (12. Oktober 2019)
Nach 54 Minuten wechselte Daniela Ryf vom Schwimmen auf die Radstrecke.
Sebastian Kienle aus Deutschland machte das Podium komplett.
1 / 8

Dritter Titel für Frodeno und Drama um Lange