Zum Hauptinhalt springen

Gefängnisstrafe für Olympiasieger

Wegen Drogenhandels ist der Olympiasieger von 1992 Barcelona, Peter Farkas, am Montag in Budapest zu einer Gefängnisstrafe von fünf Jahren verurteilt worden.

Nach der Urteilsverkündung flüchteten Peter und sein Bruder Karoly aus dem Gerichtssaal. Der 40-jährige Peter Farkas war schon vor vier Jahren verhaftet worden, weil er im Keller seines Hauses eine grosse Anlage zum Anbau von Cannabis erstellt hatte. Bei der Hausdurchsuchung wurden Tausende von Pflanzen gefunden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch