Zum Hauptinhalt springen

Klitschko trauert um Trainer

Wladimir Klitschkos langjähriger Trainer Emanuel Steward ist tot. Der US-Amerikaner starb im Alter von 68 Jahren in Detroit an Darmkrebs.

Langjährige Partner: Wladimir Klitschko und sein Trainer Emanuel Steward.
Langjährige Partner: Wladimir Klitschko und sein Trainer Emanuel Steward.
Keystone

Der verstorbene Emanuel Steward galt im Boxgeschäft als Trainerkoryphäe. Der frühere Amateur betreute seit 1971 professionelle Boxer, unter ihnen auch die Schwergewichts-Weltmeister Mike Tyson, Evander Holyfield und Lennox Lewis. Erst kürzlich war Steward wegen seiner Krankheit operiert worden. Deshalb hatte Klitschko die Vorbereitung auf seinen nächsten WM-Kampf am 10. November in Hamburg gegen Mariusz Wach aus Polen ohne seinen Coach bestreiten müssen.

Klitschko und Steward arbeiteten seit 2004 zusammen. Mit ihm als Trainer holte sich der Ukrainer 2006 den verlorenen WM-Titel mit einem Sieg über den US-Amerikaner Chris Byrd zurück.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch