Zum Hauptinhalt springen

Lemaitre ist Europameister

Der französische Hoffnungsträger ist am 100-Meter-Final als Erster ins Ziel gelaufen.

21:53: Christophe Lemaitre läuft mit 10,11 Sekunden durchs Ziel. Er ist der erste französische Europameister seit über vierzig Jahren – und erst der zweite weisse Sprinter, der den Europameister-Titel holt.

Zweiter wurde der Brite Mark Lewis-Francis mit 10.18, Dritter der Franzose Martial Mbandjock mit 10.18. Favorit Dwain Chambers geht leer aus.

21:52: Startschuss.

21:48: Die Sprinter machen sich bereit. Lemaitre auf Bahn sechs, Chambers auf Bahn drei. Lemaitre hatte vor dem Rennen gesagt, es sei Chambers, der mehr Druck habe als er – der Brite sei der wahre Favorit. Die beiden Italiener im Feld gelten als Aussenseiter.

Der Franzose Christophe Lemaitre und der Brite Dwain Chambers waren heute die grossen Favoriten auf den 100-m-Titel an der EM in Barcelona. Lemaitres Bestzeit liegt bei 9,98 Sekunden. Diejenige von Chambers bei 9,97 Sekunden. Den aktuellen Weltrekord hält der Jamaikaner Usain Bolt, der die 100 Meter am 16. August 2009 in Berlin in 9,58 Sekunden lief.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch