Zum Hauptinhalt springen

Spätzünder vor grosser Herausforderung

Tony Thompson hat erst als 27-Jähriger begonnen zu boxen. Am Samstag will der 40-jährige Amerikaner Wladimir Klitschko als Schwergewichtsweltmeister ablösen.

Wer den Schwergewichtstitel holen wird? Klitschko?
Wer den Schwergewichtstitel holen wird? Klitschko?
Claudia Salzmann
Oder Tony Thompson?
Oder Tony Thompson?
Claudia Salzmann
Anna Stoller küsst Tony Thompson.
Anna Stoller küsst Tony Thompson.
Andreas Blatter
1 / 24

In seiner mittlerweile 16 Jahre andauernden Profilaufbahn ist Boxschwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko auf den einen oder anderen Gegner getroffen, der seine besten Tage hinter sich hatte. Tony Thompson, gegen den Klitschko am Samstag in Bern seine vier Weltmeistergürtel in einer Pflichtverteidigung aufs Spiel setzt, gehört trotz seiner 40 Jahre nicht zwangsläufig in diese Kategorie: Der Amerikaner begann erst mit 27 zu boxen und bestritt als 28-Jähriger in einem Vorort der US-Stadt Baltimore seinen ersten Profikampf gegen einen Mann namens DeShaun Harper. Er habe nach einer Möglichkeit gesucht, seine Familie zu ernähren, begründete Thompson den Jobwechsel. Er hatte sich zuvor mit Gelegenheitsarbeiten durchgeschlagen. Unterdessen hat der Kämpfer mit seiner Frau Sydnee sieben Kinder und weist eine Kampfbilanz von 36 Siegen (24 durch K.o.) und zwei Niederlagen auf. Verloren hat er vor fast exakt 4 Jahren in Hamburg gegen Wladimir Klitschko. Mit seiner kompakten Doppeldeckung stellte Thompson Klitschko damals aber vor einige Probleme und landete seinerseits mehrere Wirkungstreffer. Erst als der Herausforderer konditionell nachliess, kam Klitschko mit technischem K.o. in der 11.Runde zum Sieg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.