Zum Hauptinhalt springen

Top-Klassierung für Cancellara in Italien

+++ Walliser Teenager räumt an der Ski-WM ab +++ Wichtiger Sieg für Niederreiter & Co. in der NHL +++ Kultfigur der Lakers tritt ab +++ Neuer Job für Ex-Nationalstürmer Parterlini +++ Federer und Wawrinka im gleichen Tableau +++ Der EHC Olten steht im NLB-Final +++

Fabian Cancellara glückt der Auftakt zum Mehretappenrennen Tirreno–Adriatico. Der bald 34-jährige Berner belegt im Zeitfahren über 5,4 km in Lido di Camaiore Platz 2. Am Ende fehlte Cancellara eine Sekunde zum Etappensieg, den sich der Italiener Adriano Malori in 6:04 Minuten sicherte. Nicht auf Touren kam der Spanier Alberto Contador, der mit 23 Sekunden Rückstand ins Ziel kam.Der Tirreno–Adriatico führt über 1004 Kilometer von der Tyrrhenischen Küste an die Adria. Die Schlussetappe am nächsten Dienstag ist ein weiteres Zeitfahren (über 10 km) mit dem Ziel in San Benedetto del Tronto.
Fabian Cancellara glückt der Auftakt zum Mehretappenrennen Tirreno–Adriatico. Der bald 34-jährige Berner belegt im Zeitfahren über 5,4 km in Lido di Camaiore Platz 2. Am Ende fehlte Cancellara eine Sekunde zum Etappensieg, den sich der Italiener Adriano Malori in 6:04 Minuten sicherte. Nicht auf Touren kam der Spanier Alberto Contador, der mit 23 Sekunden Rückstand ins Ziel kam.Der Tirreno–Adriatico führt über 1004 Kilometer von der Tyrrhenischen Küste an die Adria. Die Schlussetappe am nächsten Dienstag ist ein weiteres Zeitfahren (über 10 km) mit dem Ziel in San Benedetto del Tronto.
Keystone
Am Masters-1000-Turnier in Indian Wells könnte es bereits im Viertelfinal zum Schweizer Duell zwischen Roger Federer und Stan Wawrinka kommen. Beide wurden ins gleiche Tableauviertel gelost. Federer trifft nach einem Freilos auf den Polen Jerzy Janowicz oder den Argentinier Diego Schwartzman. Die voraussichtlichen weiteren Gegner sind Andreas Seppi (It) und Roberto Bautista Agut (Sp).Wawrinka spielt in der zweiten Runde gegen den Holländer Robin Haase oder einen Qualifikanten. Danach folgen aller Wahrscheinlichkeit nach die beiden Tschechen Lukas Rosol und Tomas Berdych.
Am Masters-1000-Turnier in Indian Wells könnte es bereits im Viertelfinal zum Schweizer Duell zwischen Roger Federer und Stan Wawrinka kommen. Beide wurden ins gleiche Tableauviertel gelost. Federer trifft nach einem Freilos auf den Polen Jerzy Janowicz oder den Argentinier Diego Schwartzman. Die voraussichtlichen weiteren Gegner sind Andreas Seppi (It) und Roberto Bautista Agut (Sp).Wawrinka spielt in der zweiten Runde gegen den Holländer Robin Haase oder einen Qualifikanten. Danach folgen aller Wahrscheinlichkeit nach die beiden Tschechen Lukas Rosol und Tomas Berdych.
Keystone
Die Minnesota Wild feiern im Kampf um einen Playoff-Platz einen wichtigen Sieg. Das Team mit dem Schweizer Nino Niederreiter (l.) gewinnt gegen die New Jersey Devils 6:2.Der Bündner leitete das 2:0 von Chris Stewart 13 Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts ein und bekam dafür seinen zwölften Assist der Saison gutgeschrieben. Für Minnesota war es der sechste Sieg in den letzten sieben Spielen, mit 81 Punkten belegen die Wild derzeit den ersten von zwei Wildcard-Plätzen in der Western Conference. Immer aussichtsloser wird die Lage für die Philadelphia Flyers. Das Team aus Pennsylvania verlor beim 1:2 zu Hause gegen die Dallas Stars das zweite Spiel in Folge. Mark Streit verliess das Eis nach knapp 22 Minuten Spielzeit mit einer Minus-1-Bilanz.Torhüter Reto Berra wurde bei der 2:5-Niederlage der Colorado Avalanche zu Hause gegen die Los Angeles Kings erneut eingewechselt. Berra machte ab der 15. Minute seine Sache gut, parierte 20 von 22 Schüssen, konnte aber die erste Niederlage Colorados nach drei Siegen nicht verhindern.
Die Minnesota Wild feiern im Kampf um einen Playoff-Platz einen wichtigen Sieg. Das Team mit dem Schweizer Nino Niederreiter (l.) gewinnt gegen die New Jersey Devils 6:2.Der Bündner leitete das 2:0 von Chris Stewart 13 Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts ein und bekam dafür seinen zwölften Assist der Saison gutgeschrieben. Für Minnesota war es der sechste Sieg in den letzten sieben Spielen, mit 81 Punkten belegen die Wild derzeit den ersten von zwei Wildcard-Plätzen in der Western Conference. Immer aussichtsloser wird die Lage für die Philadelphia Flyers. Das Team aus Pennsylvania verlor beim 1:2 zu Hause gegen die Dallas Stars das zweite Spiel in Folge. Mark Streit verliess das Eis nach knapp 22 Minuten Spielzeit mit einer Minus-1-Bilanz.Torhüter Reto Berra wurde bei der 2:5-Niederlage der Colorado Avalanche zu Hause gegen die Los Angeles Kings erneut eingewechselt. Berra machte ab der 15. Minute seine Sache gut, parierte 20 von 22 Schüssen, konnte aber die erste Niederlage Colorados nach drei Siegen nicht verhindern.
Keystone
Cyrill Geyer (l.), Verteidiger bei den Rapperswil-Jona Lakers, hat auf Ende Saison seinen Rücktritt angekündigt. Der Verteidiger, der in zwei Wochen 34-jährig wird,  ist schon die zwölfte Saison bei den St. Gallern engagiert und spielte zuvor schon zwei Jahre für den EHC Chur in der höchsten Spielklasse.Geyer gilt am Obersee als Kultfigur, hat in 744 NLA-Spielen 152 Skorerpunkte erzielt und hofft, in den verbleibenden zwei Partien der Abstiegsrunde oder dann in den Playouts noch ein kleines Jubiläum mit dem 50. NLA-Treffer feiern zu können.
Cyrill Geyer (l.), Verteidiger bei den Rapperswil-Jona Lakers, hat auf Ende Saison seinen Rücktritt angekündigt. Der Verteidiger, der in zwei Wochen 34-jährig wird, ist schon die zwölfte Saison bei den St. Gallern engagiert und spielte zuvor schon zwei Jahre für den EHC Chur in der höchsten Spielklasse.Geyer gilt am Obersee als Kultfigur, hat in 744 NLA-Spielen 152 Skorerpunkte erzielt und hofft, in den verbleibenden zwei Partien der Abstiegsrunde oder dann in den Playouts noch ein kleines Jubiläum mit dem 50. NLA-Treffer feiern zu können.
Keystone
Thierry Paterlini (r.), 158-facher Internationaler, hat einen neuen Trainerjob. Der Trainer von Erstligist Bülach und Assistent der A-Nationalmannschaft wird ab der kommenden Saison dasSchweizer U-18-Nationalteam von Headcoach Manuele Celio übernehmen. Celio wechselt zur erfolgreichen Nachwuchsabteilung der ZSC/GCK Lions.
Thierry Paterlini (r.), 158-facher Internationaler, hat einen neuen Trainerjob. Der Trainer von Erstligist Bülach und Assistent der A-Nationalmannschaft wird ab der kommenden Saison dasSchweizer U-18-Nationalteam von Headcoach Manuele Celio übernehmen. Celio wechselt zur erfolgreichen Nachwuchsabteilung der ZSC/GCK Lions.
Keystone
Slalom-Olympiasieger Mario Matt gibt morgen im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Anton bekannt, wie es um «seinen aktuellen Gesundheitszustand und seine weitere sportliche Zukunft» steht, wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) mitteilte. Nach der enttäuschend verlaufenen Weltcup-Saison und dem WM-Aus im ersten Lauf war zuletzt über den Rücktritt des zweifachen ehemaligen Slalom-Weltmeisters (2001 in St. Anton und 2007 in Are) spekuliert worden.
Slalom-Olympiasieger Mario Matt gibt morgen im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Anton bekannt, wie es um «seinen aktuellen Gesundheitszustand und seine weitere sportliche Zukunft» steht, wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) mitteilte. Nach der enttäuschend verlaufenen Weltcup-Saison und dem WM-Aus im ersten Lauf war zuletzt über den Rücktritt des zweifachen ehemaligen Slalom-Weltmeisters (2001 in St. Anton und 2007 in Are) spekuliert worden.
Keystone
1 / 8
Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch