ABO+

Wenn ein Spiel fünf Tage dauert

Cricket dauert ewig, und trotzdem fasziniert es die Menschen. Hunderttausende schauen zu. Warum eigentlich?

Cricket und die «Ashes»: Spezielle Kleidung, spezielles Spiel – und spezielle Dauer. Foto: Jason O’Brian (Getty)

Cricket und die «Ashes»: Spezielle Kleidung, spezielles Spiel – und spezielle Dauer. Foto: Jason O’Brian (Getty)

Anna Baumgartner@tagesanzeiger

Alles muss planbar sein. Im Tennis wurde die Shot Clock eingeführt, unter anderem um die Spieldauer etwas zu kontrollieren. Im Mountainbike oder Triathlon werden neue und kürzere Disziplinen gesucht, um doch noch einen Platz in der immer kleiner werdenden Aufmerksamkeitsspanne der Menschen zu erobern. Selbst im Baseball, einer der langwierigsten Sportarten überhaupt, wird getestet, um die teils ausufernde Spieldauer in den Griff zu kriegen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt