Zum Hauptinhalt springen

Wind und Nebel verhindern Anflug des Ziels

170 Kilometer lang war der Flug von Chrigel Maurer am Samstag. Erst 30 Kilometer vor dem grossen Triumph musste er in Saint-Martin-du-Var nordwestlich von Monaco zu Boden - zu stark wurden die Winde.

Als erfolgreiches Duo zum dritten X-Alps-Sieg: Chrigel Maurer (links) und Thomas Theurillat, hier am Sonntag nach Erreichen des Ziels in Monaco, sind nicht nur gute Freunde, sondern auch ausgezeichnete Strategen.
Als erfolgreiches Duo zum dritten X-Alps-Sieg: Chrigel Maurer (links) und Thomas Theurillat, hier am Sonntag nach Erreichen des Ziels in Monaco, sind nicht nur gute Freunde, sondern auch ausgezeichnete Strategen.
Bruno Petroni
Chrigel Maurer und sein Begleiter Thomas Theurillat am Ziel des 6. X-Alps in Monaco.
Chrigel Maurer und sein Begleiter Thomas Theurillat am Ziel des 6. X-Alps in Monaco.
Bruno Petroni
Start vor 200 Fans: Chrigel Maurer fliegt kopfvoran weiter in Richtung Matterhorn, Mont Blanc und Ziel Monaco.
Start vor 200 Fans: Chrigel Maurer fliegt kopfvoran weiter in Richtung Matterhorn, Mont Blanc und Ziel Monaco.
Bruno Petroni
1 / 19

Ausserdem sind die Hausberge rund um Monaco zur Zeit in dicke Wolken gehüllt, so dass ein Anflug auf das Ziel in Peille am Samstagabend ohnehin nicht möglich gewesen wäre.

Fast 4000 Meter hoch

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.