Zum Hauptinhalt springen

Zwei Niederlagen für ULA

Unihockey Langenthal-Aarwangen (ULA) hat resultatmässig kein gutes Wochenende hinter sich.

ULA verliert am Wochenende beide Spiele.
ULA verliert am Wochenende beide Spiele.
Marcel Bieri

Sowohl das Meisterschaftsspiel bei Thurgau (4:7) als auch der Cup-Achtelfinal gegen Malans (4:10) ging verloren. In Weinfelden startete ULA nicht wunschgemäss und lief einem 1:3-Rückstand aus dem ersten Drittel hinterher. Beim Stand von 4:6 in der 57. Minute nahm Trainer Tomas Chrapek sein Timeout. Dieses zeigte aber keine Wirkung.

Gegen den NLA-Klub Malans zeigte ULA eine gute Leistung. Einsatz und Wille der Spieler stimmten, trotz müder Beine konnte nach einem 2:9-Rückstand das letzte Drittel mit 2.1 gewonnen werden, die Gäste siegten aber letztlich verdient.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch