Zum Hauptinhalt springen

Wie Inter mit Shaqiri tricksen wollte

Die merkwürdigen Klauseln, die mit dazu führten, dass Xherdan Shaqiri nur kurz in Mailand spielte.

Als Star empfangen – aber bald schon eine Hypothek für Inter Mailand: Xherdan Shaqiri im Januar 2015. Bild: Getty Images
Als Star empfangen – aber bald schon eine Hypothek für Inter Mailand: Xherdan Shaqiri im Januar 2015. Bild: Getty Images

Die Begeisterung über seine Ankunft ist so gross, dass er selbst fast ein wenig Angst bekommt. An die 2000 Fans empfangen Xherdan Shaqiri, als er am 8. Januar 2015 in Milano-Malpensa landet. «Ich musste aufpassen, dass ich nicht über den Haufen gerannt wurde», wird er später sagen.

Der Wechsel des Schweizer Nationalspielers von Bayern München zu Inter Mailand ist für die Fans ein Zeichen dafür, dass ihr Club wieder an grosse Zeiten anknüpfen will. Trainer Roberto Mancini sagt: «Wer besser werden will, benötigt Qualität. Und Qualität, das sind für mich Spieler wie Shaqiri.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.