Zum Hauptinhalt springen

Grugger bleibt im Koma

Die Ärzte geben sich vorsichtig optimistisch, halten den in Kitzbühel schwer gestürzten Hans Grugger weiter im künstlichen Tiefschlaf.

Der operative Eingriff dauerte mehrere Stunden: Sanitäter bringen Grugger ins Kitzbühler Spital.
Der operative Eingriff dauerte mehrere Stunden: Sanitäter bringen Grugger ins Kitzbühler Spital.
Keystone
Nach seinem Sturz wurde Hans Grugger sofort medizinisch versorgt.
Nach seinem Sturz wurde Hans Grugger sofort medizinisch versorgt.
Keystone
Vor allem aber war die Karriere von Grugger von zahlreichen Stürzen begleitet.
Vor allem aber war die Karriere von Grugger von zahlreichen Stürzen begleitet.
Keystone
1 / 9

In einer Medienmitteilung der Universitätsklinik Innsbruck äussern sich die Ärzte, die Hans Grugger auf der Intensivstation betreuen, weiterhin «vorsichtig optimistisch». Die vierte Nacht des österreichischen Abfahrers, der am Donnerstag beim Training in der Mausefalle schwer gestürzt war, sei ruhige verlaufen. «Mit den Ergebnissen der heutigen CT-Untersuchung des Kopfes sind die betreuenden Ärzte zufrieden», heisst es in der Aussendung. Grugger wird jedoch weiter im künstlichen Tiefschlaf gelassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch