Von Siebenthal schafft es in Davos auf den guten 5. Platz

Die Berner Oberländerin Nathalie von Siebenthal läuft beim Weltcup über 10 km Skating in Davos auf den guten 5. Platz, zeitgleich mit der Österreicherin Teresa Stadlober.

hero image

Nathalie von Siebenthal verbesserte mit der Platzierung in Davos ihr Weltcup-Bestresultat um einen Platz. Bei Halbzeit hatte sie sogar noch geführt, verlor aber am Ende 16,4 Sekunden auf Siegerin Ingvild Flugstad Östberg.

Ihre zuvor beste Platzierung hatte von Siebenthal vor einem Jahr ebenfalls in Davos als Sechste über 15 km Skating herausgelaufen. «Ich bin zufrieden», erklärte die 24-Jährige nach dem Rennen.

«Die erste Runde war besser als die zweite, aber ich konnte es nicht durchziehen.» Sie sei aber froh, dass sie den 5. Platz halten konnte. «Wenn es noch länger gegangen wäre, wäre ich weiter zurückgefallen.» Sie habe aber immerhin gesehen, dass an einem super Tag noch mehr möglich sei.

Die zweitbeste Schweizerin Nadine Fähndrich verpasste als 26. die Olympia-Qualifikation knapp.

Östberg wiederholte ihren Sieg von Davos im Vorjahr und feierte ihren achten Weltcusieg im Einzel, den ersten in dieser Saison. Nach 5 km hatte die Olympiasiegerin im Team-Sprint hinter von Siebenthal den 2. Platz belegt.

Den norwegischen Doppelsieg perfekt machte Ragnhild Haga, die sich in der zweiten Streckenhälfte vom 7. auf den 2. Platz verbesserte. Dritte wurde die Finnin Krista Pärmäkoski.

Die Saison-Dominatorin Charlotte Kalla und die sechsfache Olympiasiegerin Marit Björgen mussten sich mit den Rängen 8 und 9 begnügen.

chh/si

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt