Zum Hauptinhalt springen

Zurbriggen nach 1. Lauf Fünfter hinter Rückkehrer Grange

Silvan Zurbriggen schuf sich im ersten Lauf des Weltcup-Slaloms in Levi eine hervorragende Ausgangslage für ein Topresultat zum Saisonbeginn.

Gutes Ausgangslage: Silvan Zurbriggen ist nach dem 1. Lauf in Levi in Lauerposition.
Gutes Ausgangslage: Silvan Zurbriggen ist nach dem 1. Lauf in Levi in Lauerposition.
Keystone

Der 29-jährige Walliser liegt nach starker Fahrt im 5. Zwischenrang. Zurbriggen verlor 0,59 Sekunden auf den Franzosen Jean-Baptiste Grange, der erstmals seit seinem im letzten Dezember in Beaver Creek (USA) zugezogenen Kreuzbandriss im rechten Knie wieder am Start war. Zurbriggens Rückstand auf den zweitklassierten Italiener Cristian Deville beträgt nur 15 Hundertstel.

Auch Marc Gini darf in Levi trotz eines argen Schnitzers noch auf eine Top-10-Rangierung hoffen. Der Bündner ist mit 1,56 Sekunden Rückstand im 12. Rang klassiert.

Abgesehen vom drittklassierten Manfred Pranger verzeichneten die österreichischen Slalom-Fahrer in Lappland einen groben Fehlstart. Auf dem von ihrem Trainer Christian Höflehner ausgeflaggten Kurs schied das Top-Trio Benjamin Raich, Reinfried Herbst und Marcel Hirscher noch auf dem flacheren Abschnitt vor der Zwischenzeit aus.

si/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch