Zum Hauptinhalt springen

YB in der Europa League

Die Young Boys qualifizieren sich trotz der 0:2-Heimniederlage gegen den FC Midtjylland für die Gruppenphase der Europa League.

Das Playoff-Hinspiel vor Wochenfrist hatten die Berner in Dänemark mit 3:0 gewonnen.

Das 1:0 vor 9327 Zuschauern im Stade de Suisse erzielte Sylvester Igboun. Der Nigerianer verwertete in der 75. Minute einen von Alain Nef verursachten Foulpenalty. Nef kassierte für seine Notbremse die Rote Karte. Das 2:0 für die Dänen erzielte der kurz zuvor eingewechselte Kristian Bak in der 89. Minute. In der Nachspielzeit bewahrte YB-Goalie Marco Wölfli die Berner vor einem weiteren Gegentreffer, als Juhani Ojalas Rückpass viel zu kurz geriet, Wölfli aber geistesgegenwärtig herauslief. Wenig später kam dann der Schlusspfiff einer gewaltigen Erlösung gleich; Wölfli jubelte, wie wenn er gerade einen Titel gewonnen hätte.

Die Auslosung der Europa League-Gruppenphase findet am Freitag um 13.00 Uhr in Monaco statt.

Young Boys - Midtjylland 0:2 (0:0)

Stade de Suisse. - 9327 Zuschauer. - SR Tudor (Rum). - Tor: 75. Igboun (Foulpenalty) 0:1. 89. Bak Nielsen 0:2.

Young Boys: Wölfli; Sutter, Nef, Ojala, Raimondi (34. Lecjaks); Spycher (66. Silberbauer); Vitkieviez (85. Zverotic), Farnerud, Schneuwly, Nuzzolo; Bobadilla.

Midtjylland: Lössl; Villafane, Sviatchenko, Ojuola, Juelsgard; Igboun, Andersson (83. Bak Nielsen), Uzochukwu, Albaek, Hassan (76. Christensen); Larsen (68. Nworuh).

Bemerkungen: YB ohne Simpson, Doubai, Frey, Bürki (alle verletzt), Zarate (noch nicht spielberechtigt), Martinez (U20 Venezuela); Midtjylland ohne Rasmussen (gesperrt), Olsen, Kibebe, Afrijie (alle nicht im Aufgebot). Platzverweis: 74. Nef (Notbremse). Verwarnungen: 60. Igboun (Foul). 88. Ojuola (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch