Zum Hauptinhalt springen

ZSC siegt weiter

Mit dem sechsten Sieg in Folge bleiben die ZSC Lions dem spielfreien Leader Servette auf den Fersen. Die Zürcher besiegen im Hallenstadion die Rapperswil-Jona Lakers mit 4:1.

Eine Heimniederlage setzte es für den Tabellendritten Fribourg ab. Gottéron unterlag Ambri-Piotta trotz 2:0-Führung bis zur 49. Minute mit 2:3 nach Penaltyschiessen.

Ebenfalls ins Penaltyschiessen ging die Partie Davos gegen Lugano. Die Bündner behielten die Oberhand und gewannen mit 6:5.

Der EHC Biel feierte gegen Langnau einen 6:1-Kantersieg.

Der SCB kam zu Hause gegen die Kloten Flyers zu einem 3:2-Erfolg. Elf Sekunden vor der drohenden Verlängerung erzielte Joël Vermin den siegbringenden Treffer für die Berner.

Resultate: Fribourg - Ambri-Piotta 2:3 (0:0, 1:0, 1:2, 0:0) n.P. Biel - SCL Tigers 6:1 (3:0, 2:0, 1:1). ZSC Lions - Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (2:1, 1:0, 1:0). Bern - Kloten Flyers 3:2 (0:0, 2:2, 1:0). Davos - Lugano 6:5 (2:2, 2:3, 1:0, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Genève-Servette 38. 2. ZSC Lions 34. 3. Fribourg 30. 4. Lugano 29. 5. Biel 26. 6. Rapperswil-Jona Lakers 26. 7. Bern 25. 8. Davos 22. 9. Zug 20. 10. Kloten Flyers 20. 11. SCL Tigers 11. 12. Ambri-Piotta 10.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch