Zum Hauptinhalt springen

Zuger Topskorer drei Spiele gesperrt

Stürmer Josh Holden vom EV Zug wurde für drei NLA-Spiele gesperrt.

Zudem erhielt der Kanadier für seinen Stockschlag gegen den Rapperswiler Thierry Paterlini eine Busse von 1500 Franken.

Holden habe mit seinem absichtlichen Schlag in den hinteren Kniebereich des Gegners eine Verletzung in Kauf genommen, hielt der Einzelrichter in seinem Urteilsspruch fest. Das Verschulden des zweitbesten NLA-Skorers wiegt schwer.

In den kommenden Spielen wird Andrej Baschkirow (39) den gesperrten Holden ersetzen. Der russische Stürmer kommt leihweise vom B-Ligist Langenthal zum NLA-Leader. Vor seiner Rückkehr in die Schweiz war der Flügel in der KHL bei Omsk und Novosibirsk engagiert. Während Jahren stürmte er zudem für den HC Lausanne.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch