Zum Hauptinhalt springen

Zwei Schweizerinnen bei EM im Sechzehntelfinal

Die Westschweizerinnen Sophie Lamon und Tiffany Géroudet erreichten zum Auftakt der Fecht-EM in Leipzig die Sechzehntelfinals im Degen-Einzel.

Dagegen blieben die Deutschschweizerinnen Tabea Steffen (Basel) und Simone Näf (Bern) auf der Strecke. Lamon und Géroudet setzten sich in ihrem Ausscheidungsgefecht im Gegensatz zu Simone Näf durch. Steffen verpasste auf Grund einer missratenen Vorrunden-Bilanz (nur 2 Siege in 6 Duellen) die Direktausscheidung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch