Autor:: Marius Aschwanden


News

Streit um Schuldfrage beim Campus Biel

Biel Regierungsrat Christoph Neuhaus (SVP) erntet Kritik für sein Vorgehen beim BFH-Campus Biel. Mehr...

Proberner sprechen von einem Geständnis

Am Donnerstag gab es eine überraschende Wende in der Moutier-Frage. Für die Proberner ist nun klar, dass die Abstimmung über die Kantonszugehörigkeit von Moutier manipuliert worden ist. Mehr...

Im neuen Berner Innovations-Tempel

Auf dem Berner Insel-Areal ist ein neuer Hotspot für medizinische Innovation entstanden. Im Sitem Insel sollen neue Medikamente, Methoden und Technologien erprobt werden. Mehr...

Wurde der Tech-Direktor der Insel ausgebremst?

Bern Michael Dahlweid sollte die Digitalisierung der Insel-Gruppe vorantreiben. Nun hat er nach nicht einmal zwei Jahren das Unternehmen überraschend verlassen. Mehr...

Eine Milliarde für die Medizin

Bern Bis 2034 will die Berner Regierung 1 Milliarde Franken in Neubauten für die Medizinische Fakultät auf dem Inselareal investieren. Mehr...

Vorschau

Es bleiben drei Tage für den Umbau

Saanen Leitartikel Vom 19. bis zum 27. Juli kämpfen die besten Tennisspieler auf dem Centre-Court in Gstaad um den Titel am 99. Internationalen Tennisturnier. Trotz der Absage von Stanislas Wawrinka läuft der Ticketvorverkauf gut. Mehr...

Interview

«Das ist unsinnig»

Der Grosse Rat entscheidet am Mittwoch, ob die Gemeinden bei der Sozialhilfe stärker zur Kasse gebeten werden sollen.Daniel Bock vom Verband der Sozialdienste hält davon nichts. Mehr...

Schnegg gegen Jordi: Das grosse Streitgespräch zur Sozialhilfe

Fürsorgedirektor Pierre Alain Schnegg (SVP) will den Grundbedarf in der Sozialhilfe kürzen. Stefan Jordi (SP) setzt sich für mehr Unterstützung der Bezüger ein. Einig sind sie sich nur in einem: Es braucht mehr Jobs. Mehr...

Schnegg lässt sich nicht beirren

SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg hält die Kürzungen in der Sozialhilfe im Kanton Bern trotz der neuen Studie für richtig. Mehr...

«Die Situation in Mitholz ist definitiv ein Horrorszenario»

Kandergrund 3500 Tonnen Munition liegen verschüttet im Berg bei Mitholz. Der staatliche Bombenentschärfer Mathias Peterle aus Stuttgart spricht von einem «Horrorszenario». Mehr...

«Die 180 000 Franken Lohn sind einfach eine Zahl»

SP-Grossrätin Ursula Zybach übernimmt Anfang Juli das Präsidium des Spitex-Verbands Kanton Bern. Sie findet hohe Entschädigungen wie in Bern nicht per se verwerflich. Mehr...

Hintergrund

Wildhüter erwischen immer mehr illegale Campierer

Immer wieder campieren Personen illegal in den Jagdbanngebieten im Berner Oberland. Doch nicht nur die unerwünschten Übernachtungsgäste setzen die Schutzgebiete unter Druck. Mehr...

Streit um zusätzliche Millionen für Arbeitsintegration

Nach dem Veto des Volks zur Senkung der Sozialhilfe gibt die Frage zu reden, ob es richtig sei, nun doch nicht mehr Geld in die Arbeitsintegration zu investieren. Mehr...

Wer zu wenig operiert, fliegt von der Liste

Der Regierungsrat hat neu definiert, welches Spital künftig welche Leistungen anbieten darf. Die Leistungsaufträge wurden restriktiver verteilt. Noch ist aber nicht bekannt, wer zu den Verlierern gehört. Mehr...

Wenn der Onkel zum Sexualtäter wird

Im vergangenen Jahr suchten alleine im Kanton Bern 420 Personen Hilfe, weil sie als Kinder Opfer sexueller Gewalt geworden sind. Sozialarbeiterin Agota Lavoyer will diese Zahlen verringern. Mehr...

Die Schwänzer im Grossen Rat

Im Grossen Rat gehören leere Stühle zur Tagesordnung. Eine Datenanalyse zeigt nun, dass es Parlamentarier gibt, welche die die Hälfte aller Abstimmungen verpassen. Mehr...

Meinung

Sozialhilfe: Sparen ja, aber nicht so

BZ-Redaktor Marius Aschwanden zur Abstimmung über die Sozialhilfe im Kanton Bern. Mehr...

Unlautere Mittel auf beiden Seiten

Ein Kommentar von BZ-Redaktor Marius Aschwanden zur Kostenschätzung der Direktion von SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg zum Volksvorschlag in Sachen Sozialhilfe. Mehr...

Inhaltlich ein minimaler Linksrutsch

Analyse Aufgrund des Wahlsiegs der SP kam es im Grossen Rat zu einer Sitzverschiebung nach links. Inhaltlich ­widerspiegelt sich dies kaum, wie eine Analyse zeigt. Mehr...

Kritik an der Waldau

Bei den Universitären Psychiatrischen Diensten Bern werden Zwangsmassnahmen ungenügend dokumentiert. Zu diesem Schluss kommt die Anti-Folter-Kommission des Bundes. Mehr...

Kampf der Berner Lethargie

BZ-Redaktor Marius Aschwanden zur Medizinoffensive der kantonalen Gesundheitsdirektion. Mehr...


Streit um Schuldfrage beim Campus Biel

Biel Regierungsrat Christoph Neuhaus (SVP) erntet Kritik für sein Vorgehen beim BFH-Campus Biel. Mehr...

Proberner sprechen von einem Geständnis

Am Donnerstag gab es eine überraschende Wende in der Moutier-Frage. Für die Proberner ist nun klar, dass die Abstimmung über die Kantonszugehörigkeit von Moutier manipuliert worden ist. Mehr...

Im neuen Berner Innovations-Tempel

Auf dem Berner Insel-Areal ist ein neuer Hotspot für medizinische Innovation entstanden. Im Sitem Insel sollen neue Medikamente, Methoden und Technologien erprobt werden. Mehr...

Wurde der Tech-Direktor der Insel ausgebremst?

Bern Michael Dahlweid sollte die Digitalisierung der Insel-Gruppe vorantreiben. Nun hat er nach nicht einmal zwei Jahren das Unternehmen überraschend verlassen. Mehr...

Eine Milliarde für die Medizin

Bern Bis 2034 will die Berner Regierung 1 Milliarde Franken in Neubauten für die Medizinische Fakultät auf dem Inselareal investieren. Mehr...

Kanton will Selbstbehalt bei der Sozialhilfe einführen

Statt beim Budget der Sozialhilfebezüger anzusetzen, nimmt die Regierung nun die Berner Gemeinden finanziell ins Visier. Mehr...

Ex-Profisportler laufen beim Bundesrat auf

Die ehemaligen Eishockeyspieler Marco Bührer und Benjamin Plüss wollen Profisportlern den Schritt ins normale Berufsleben erleichtern. Die geplante Vorsorgelösung sorgt jedoch für Kritik. Mehr...

Berner Regionalspitäler fürchten Abbau

Am Montag veröffentlichte die Berner Regierung die langersehnte neue Spitalliste. Insbesondere bei ländlichen Kliniken stösst diese nicht nur auf Wohlwollen, wie das Beispiel aus dem Emmental zeigt. Mehr...

Kanton prüft neue Standorte für Ausschaffungszentren

Anstelle eines grossen Ausschaffungszentrums will der Kanton Bern nun mehrere kleinere realisieren. Mehr...

Das Warten auf den Alpaufzug

Kanton Bern Noch immer liegt in den Bergen viel Schnee. Der Alpaufzug verzögert sich deshalb um bis zu zwei Wochen. Eine schwierige Situation für Franz Winterberger aus Schattenhalb. Mehr...

Verhaltener Widerstand gegen neue Spitalplanung

Die meisten Kliniken sind mit den neuen Operationszuteilungen zufrieden. Beschwerden wurden trotzdem eingereicht. Mehr...

Ständerat lehnt Umfahrung Oberburg ab

Der Ständerat hat den Kredit für die Umfahrung Oberburg mit 35 zu 9 Stimmen abgelehnt. Damit geht die Vorlage zurück an den Nationalrat. Mehr...

«Die Vorlage ist überhaupt nicht radikal gewesen»

Das Berner Stimmvolk spricht sich sowohl gegen eine Kürzung als auch eine Erhöhung der Sozialhilfe aus. SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg sieht sich trotzdem nicht als grossen Verlierer. Mehr...

Kanton Bern kompensiert zu wenig CO2

Neuste Zahlen zeigen, dass bei Kanton und den Berner Hochschulen punkto CO2-Kompensationen für Flugreisen Nachholbedarf besteht. Mehr...

Kanton plant neue Kontrolle in der Sozialhilfe

Der Kanton Bern will mehr Effizienz bei den Sozialdiensten erreichen. Mehr...

Es bleiben drei Tage für den Umbau

Saanen Leitartikel Vom 19. bis zum 27. Juli kämpfen die besten Tennisspieler auf dem Centre-Court in Gstaad um den Titel am 99. Internationalen Tennisturnier. Trotz der Absage von Stanislas Wawrinka läuft der Ticketvorverkauf gut. Mehr...

«Das ist unsinnig»

Der Grosse Rat entscheidet am Mittwoch, ob die Gemeinden bei der Sozialhilfe stärker zur Kasse gebeten werden sollen.Daniel Bock vom Verband der Sozialdienste hält davon nichts. Mehr...

Schnegg gegen Jordi: Das grosse Streitgespräch zur Sozialhilfe

Fürsorgedirektor Pierre Alain Schnegg (SVP) will den Grundbedarf in der Sozialhilfe kürzen. Stefan Jordi (SP) setzt sich für mehr Unterstützung der Bezüger ein. Einig sind sie sich nur in einem: Es braucht mehr Jobs. Mehr...

Schnegg lässt sich nicht beirren

SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg hält die Kürzungen in der Sozialhilfe im Kanton Bern trotz der neuen Studie für richtig. Mehr...

«Die Situation in Mitholz ist definitiv ein Horrorszenario»

Kandergrund 3500 Tonnen Munition liegen verschüttet im Berg bei Mitholz. Der staatliche Bombenentschärfer Mathias Peterle aus Stuttgart spricht von einem «Horrorszenario». Mehr...

«Die 180 000 Franken Lohn sind einfach eine Zahl»

SP-Grossrätin Ursula Zybach übernimmt Anfang Juli das Präsidium des Spitex-Verbands Kanton Bern. Sie findet hohe Entschädigungen wie in Bern nicht per se verwerflich. Mehr...

«Tiefere Löhne verschärfen das Problem»

Der Abbau von qualifiziertem Personal in den Berner Heimen gibt auch Peter Keller, Geschäftsführer des ­Verbands Berner Pflege- und Betreuungszentren, zu denken. Mehr...

«Gelingt es Schnegg, ziehe ich den Hut»

Daniel Bock, Co-Präsident der Berner Konferenz für Sozialhilfe, befürchtet einen «konsequenten Abbau des Wohlfahrtsstaates». Die Kürzungen in der Sozialhilfe seien nur ein Teil davon. Mehr...

Schnegg: «Ich habe Uwe E. Jocham nie als CEO gewählt»

Die Wahl von Uwe E. Jocham zum CEO der Insel-Gruppe wurde gemäss «Bund» von langer Hand durch SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg geplant. Er bestreitet dies. Mehr...

Berner Fachhochschule wehrt sich gegen die Kritik

Die interne Organisation der BFH stehe in keinem Zusammenhang mit der Standort­frage, sagt Schulratspräsident Markus Ruprecht. Er wehrt sich gegen den Vorwurf, die Schule hätte den Grossen Rat ­bewusst hintergangen. Mehr...

Der Wettbewerb der Kantone «verhindert Sicht aufs Ganze»

Uwe E. Jocham, Direktionspräsident von CSL Behring Recombinant Facility, lobt zwar die Medizinoffensive des Kantons Bern. Er appelliert aber an die Politiker, vor lauter Kantonsorientierung nicht den Blick aufs Ganze zu verlieren. Mehr...

«Ich wurde gewählt, um Probleme zu lösen»

Trotz riesiger Herausforderungen möchte der neu gewählte SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg die Gesundheits- und Fürsorgedirektion übernehmen. Dass es dort kaum Lorbeeren zu ernten gibt, ist ihm bewusst. Mehr...

SVP-Präsident gibt BDP Mitschuld an der Niederlage von Guggisberg

SVP-Parteipräsident Werner Salzmann sieht den Grund für die Niederlage von Lars Guggisberg bei den eidgenössischen Vorlagen und beim Verhalten der BDP. Erstere hätten insbesondere im linken Lager stark mobilisiert. Mehr...

Pichard warnt Linke vor dem Lehrplan 21

Der Bieler Lehrer und GLP-Stadtrat Alain Pichard veröffentlicht mit «Einspruch» bereits seine zweite Streitschrift gegen den Lehrplan 21. Ihm und den 20 Mitautoren gehe es aber um mehr als nur das neue Regelwerk. Mehr...

Thorberg: «Hochsicherheits-WG» anstelle der Therapieabteilung

Fünf Jahre nach der Eröffnung der Therapieabteilung für schwer gestörte Straftäter auf dem Thorberg wird diese bereits wieder geschlossen. Thomas Freytag, der oberste Chef des bernischen Justizvollzugs, rechtfertigt den Entscheid. Mehr...

Dem Baugewerbe fehlen Aufträge für 60 Millionen

Das Zweitwohnungsgesetz wird restriktiver als von der Baubranche erhofft. Trotzdem beurteilt der Geschäftsführer des bernischen Baumeisterverbandes den Kompromiss für die Unternehmen im Oberland als tragbar. Mehr...

Wildhüter erwischen immer mehr illegale Campierer

Immer wieder campieren Personen illegal in den Jagdbanngebieten im Berner Oberland. Doch nicht nur die unerwünschten Übernachtungsgäste setzen die Schutzgebiete unter Druck. Mehr...

Streit um zusätzliche Millionen für Arbeitsintegration

Nach dem Veto des Volks zur Senkung der Sozialhilfe gibt die Frage zu reden, ob es richtig sei, nun doch nicht mehr Geld in die Arbeitsintegration zu investieren. Mehr...

Wer zu wenig operiert, fliegt von der Liste

Der Regierungsrat hat neu definiert, welches Spital künftig welche Leistungen anbieten darf. Die Leistungsaufträge wurden restriktiver verteilt. Noch ist aber nicht bekannt, wer zu den Verlierern gehört. Mehr...

Wenn der Onkel zum Sexualtäter wird

Im vergangenen Jahr suchten alleine im Kanton Bern 420 Personen Hilfe, weil sie als Kinder Opfer sexueller Gewalt geworden sind. Sozialarbeiterin Agota Lavoyer will diese Zahlen verringern. Mehr...

Die Schwänzer im Grossen Rat

Im Grossen Rat gehören leere Stühle zur Tagesordnung. Eine Datenanalyse zeigt nun, dass es Parlamentarier gibt, welche die die Hälfte aller Abstimmungen verpassen. Mehr...

An ihr spaltet sich der Berner Freisinn

Bern Die Berner Stadträtin Claudine Esseiva sorgte in der FDP für immer mehr Unmut, bis es im Januar zum Eklat kam. Jetzt versucht die Partei einen Neuanfang. Wer ist diese Frau, die derart polarisiert? Mehr...

Jeder zehnte Jugendliche verletzt sich selbst

Für Jugendliche mit psychischen Problemen gibt es zu wenige Therapieplätze. In Bern gibt es nun ein schweizweit einzigartiges Angebot. Mehr...

Bauern fischen nach wie vor im Trüben

Vor einigen Jahren interessierten sich viele Berner Bauern für einen Wechsel vom Land ins Wasser – und wollten in die Fischzucht einsteigen. Die Erfolgswelle lässt aber auf sich warten. Mehr...

Mitholz-Anwohner sollen in Kellern Schutz suchen

In Mitholz orientierten die Behörden die Bevölkerung am Mittwochabend, was sie bei einem Alarm im ehemaligen Munitionslager tun muss. Derweil geben die Bewohner die Hoffnung auf eine Zukunft nicht auf. Mehr...

Der Borkenkäferjäger

Der warme und trockene Sommer und die Stürme Evi und Burglind haben dieses Jahr ideale Bedingungen für Borkenkäfer geschaffen. Andreas Gfeller kennt deren Vorlieben. Unterwegs in Boltigen mit einem Käfervogt. Mehr...

Studentinnen müssen im Klassenzimmer aushelfen

Kanton Bern Damit am Montag in jedem Klassenzimmer eine Lehrerin oder ein Lehrer steht, lässt der Kanton Bern Studierende in die Bresche springen. Zum Beispiel in Lauterbrunnen. Mehr...

«Die Situation in Mitholz ist definitiv ein Horrorszenario»

3'500 Tonnen Munition liegen verschüttet im Berg bei Mitholz. Der staatliche Bombenentschärfer Mathias Peterle aus Stuttgart spricht von einem «Horrorszenario». Mehr...

Städter flüchten vor der Hitze in die Berge

Temperaturen von bis zu 34 Grad und kein Regen: Während die Natur auch im Kanton Bern unter dem Sommerwetter leidet, verzeichnen die Bergbahnen mehr Gäste als in anderen Jahren. Mehr...

Junge Bergführer dringend gesucht

Finanzielle Unsicherheit, ewiges Umherreisen: Immer weniger Leute wollen als Bergführer arbeiten. Der Berner Bergführerverband versucht mit Nachwuchsförderung Gegensteuer zu geben. Mehr...

Bergsteiger stören sich an modernen SAC-Hütten

In den Hütten des Schweizer Alpen-Clubs gehören Massenschläge und Wolldecken zunehmend der Vergangenheit an. Der Komfort im Gebirge ist umstritten. Mehr...

Sozialhilfe: Sparen ja, aber nicht so

BZ-Redaktor Marius Aschwanden zur Abstimmung über die Sozialhilfe im Kanton Bern. Mehr...

Unlautere Mittel auf beiden Seiten

Ein Kommentar von BZ-Redaktor Marius Aschwanden zur Kostenschätzung der Direktion von SVP-Regierungsrat Pierre Alain Schnegg zum Volksvorschlag in Sachen Sozialhilfe. Mehr...

Inhaltlich ein minimaler Linksrutsch

Analyse Aufgrund des Wahlsiegs der SP kam es im Grossen Rat zu einer Sitzverschiebung nach links. Inhaltlich ­widerspiegelt sich dies kaum, wie eine Analyse zeigt. Mehr...

Kritik an der Waldau

Bei den Universitären Psychiatrischen Diensten Bern werden Zwangsmassnahmen ungenügend dokumentiert. Zu diesem Schluss kommt die Anti-Folter-Kommission des Bundes. Mehr...

Kampf der Berner Lethargie

BZ-Redaktor Marius Aschwanden zur Medizinoffensive der kantonalen Gesundheitsdirektion. Mehr...

Ausser Spesen nichts gewesen

Marius Aschwanden, Redaktor Ressort Kanton Bern, zum neuen Sozialhilfegesetz. Mehr...

Mike von Grünigen ist jetzt Polizist

Es ist eine Rolle, die so überhaupt nicht zu Mike von Grünigen passt, wie man ihn in der Öffentlichkeit kennt: Der ehemalige Skistar spielt in «Farinet, der Falschmünzer» des Freilichttheaters Saanenland einen tollpatschigen Polizisten. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light Abo.

Das Thuner Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Das Thuner Tagblatt digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.