Autor:: Sandra Rutschi


News

Der Grosse Rat liest Beatrice Simon die Leviten

Die Berner Regierung muss ein neues Rezept finden, um die bevorstehenden grossen Bauvorhaben zu finanzieren. Das Parlament wollte gar nicht auf einen Investitionsfonds eintreten. Mehr...

Eine Steuersenkung für alle

Privatpersonen und Firmen sollen ab 2021 weniger Steuern bezahlen, ohne dass Gemeinden belastet werden. Ob das möglich ist, soll der Grosse Rat in Budgetdebatten entscheiden. Mehr...

Mein Name ist...Wildschwein

In der Rubrik «Mein Name ist ...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Berner Bauernverband ist innovativer als andere

Die Kulturlandinitiative, die Biooffensive, das Pflanzenschutzprojekt: Der Berner Bauernverband geht eigene Wege. Manchmal sorgt er damit für Kontroversen. Mehr...

Steuern: Städte legen sich mit dem Kanton an

Die Gemeinden Bern, Biel, Köniz, Burgdorf und Saint-Imier wehren sich gegen die Steuergesetzrevision des Kantons. Mehr...

Interview

Podcast: Zehn Jahre Rauchverbot – ein Gespräch mit Ruedi Löffel

In der neusten Episode des BZ-Podcasts «Rede wi druckt» blicken wir mit EVP-Grossrat Ruedi Löffel zurück – auf die Zeit als die Zigarette aus Berns Beizen verschwand. Mehr...

Schnegg gegen Jordi: Das grosse Streitgespräch zur Sozialhilfe

Fürsorgedirektor Pierre Alain Schnegg (SVP) will den Grundbedarf in der Sozialhilfe kürzen. Stefan Jordi (SP) setzt sich für mehr Unterstützung der Bezüger ein. Einig sind sie sich nur in einem: Es braucht mehr Jobs. Mehr...

Mieter und Eigentümer im Zwist

Das Energiegesetz verteure das Wohnen, sagt Peter Brand, Präsident des kantonalen Hauseigentümerverbands. Der Aufpreis sei vertretbar, kontert Natalie Imboden, Generalsekretärin des Schweizer Mieterverbands.  Mehr...

«Stadtprojekte haben es im Kanton Bern immer schwerer»

102 Millionen Franken soll der Kanton ans Tram Bern-Ostermundigen beisteuern. Das Projekt ist umstritten. Bau- und Verkehrsdirektorin Barbara Egger appelliert an die Solidarität. Mehr...

Die Zwickmühle der bürgerlichen Stadtberner

Im Grossen Rat hat das bürgerliche Land das Sagen. Denn ländliche Grossräte stellen das Wohl ihrer Region über ihre partei­politischen Interessen. Städtischen Vertretern falle dies schwer, sagt Politikwissenschaftler Adrian Vatter. Mehr...

Hintergrund

Das Schicksal der BDP entscheidet sich in Bern

Mit einem Hürdenlauf im Kanton Bern könnte sich die BDP auch national weiterhin am Leben erhalten. Ihre Schlüsselfiguren sind Finanzdirektorin Beatrice Simon und Nationalrat Lorenz Hess. Mehr...

Mein Name ist... Bär

In der Rubrik «Mein Name ist…» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Mein Name ist... Mopsfledermaus

In der Rubrik «Mein Name ist ...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Mein Name ist... Reh

In der Rubrik «Mein Name ist...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Mein Name ist... Feuersalamander

In der Rubrik «Mein Name ist...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Meinung

Vorwärtsschauen

Der Kommentar von Sandra Rutschi, Redaktorin im Ressort Kanton Bern, zum abgelehnten Investitionsfinanzierungsfonds. Mehr...

Pokerspiel auf Biegen und Brechen

Kommentar Redaktorin Sandra Rutschi zum Konfrontationskurs von Regierung und Parlament in Sachen Investitionsfonds. Mehr...

Fokus aufs Wesentliche

Ein Kommentar von Sandra Rutschi, Redaktorin Ressort Kanton Bern über die Motorfahrzeugsteuern. Mehr...

Bern & so

Die Irren vom Balkon

Die ungebetenen Gäste auf dem Balkon unserer Autorin werden immer verrückter. Mehr...

Das Tiefenauspital ist überflüssig

Kommentar Ein Kommentar Sandra Rutschi, Redaktorin Ressort Kanton Bern zum Entscheid der Insel gegen einen Neubau des Tiefenauspitals. Mehr...


Der Grosse Rat liest Beatrice Simon die Leviten

Die Berner Regierung muss ein neues Rezept finden, um die bevorstehenden grossen Bauvorhaben zu finanzieren. Das Parlament wollte gar nicht auf einen Investitionsfonds eintreten. Mehr...

Eine Steuersenkung für alle

Privatpersonen und Firmen sollen ab 2021 weniger Steuern bezahlen, ohne dass Gemeinden belastet werden. Ob das möglich ist, soll der Grosse Rat in Budgetdebatten entscheiden. Mehr...

Mein Name ist...Wildschwein

In der Rubrik «Mein Name ist ...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Berner Bauernverband ist innovativer als andere

Die Kulturlandinitiative, die Biooffensive, das Pflanzenschutzprojekt: Der Berner Bauernverband geht eigene Wege. Manchmal sorgt er damit für Kontroversen. Mehr...

Steuern: Städte legen sich mit dem Kanton an

Die Gemeinden Bern, Biel, Köniz, Burgdorf und Saint-Imier wehren sich gegen die Steuergesetzrevision des Kantons. Mehr...

Grosser Rat verschont arme Gemeinden

Ursprünglich wollte der Grosse Rat strengere Regeln für finanzschwache Gemeinden setzen, die vom Finanzausgleich profitieren. Nun krebste er zurück. Ausschlaggebend war die Meinung der SP. Mehr...

Angestellte immer noch unzufrieden mit dem Lohn

In einer Umfrage unter Kantonsangestellten sind Gehalt und Arbeitsabläufe die Hauptthemen. Mehr...

Steuerchef widerspricht sich bei Gstaader Milliardärssteuer

Der Berner Steuerverwalter Claudio Fischer hat sich zur Pauschalbesteuerung geäussert und in Widersprüche verstrickt. Mehr...

Besitzer von schweren Autos sollen mehr Steuern zahlen

Kanton Bern Wer ein schweres Auto mit hohem Schadstoffausstoss fährt, soll im Kanton Bern künftig mehr Motorfahrzeugsteuern bezahlen. Die Mehreinnahmen sollen für eine Steuersenkung bei den natürlichen Personen verwendet werden. Mehr...

Berner mögen deutsche Konten

Rund 3,1 Milliarden Franken Vermögen haben reuige Steuersünder seit 2010 beim Kanton Bern deklariert. Die Steuerverwaltung hat Kenntnis von über 92'000 Konten im Ausland. Mehr...

Die Kosten in der Sozialhilfe steigen weiter an

2017 waren zwar weniger Personen im Kanton Bern auf Sozialhilfe angewiesen. Dennoch verharrt die Sozialhilfequote auf schweizweit hohem Niveau. Mehr...

Umstrittener Fonds geht in die Vernehmlassung

Die Berner Regierung will einen neuen Fonds für Investitionen äufnen. Mehr...

Protest der Gemeinden bleibt leise

Der Brief ging an alle Gemeindepräsidenten im Kanton: Sechs Exekutivmitglieder wollen ihre Kollegen für die geplante Steuersenkung sensibilisieren. Mehr...

Steuersünder: Nochmals Tausende Anzeigen

Kanton Bern Die letzte Chance für reuige Steuer­sünder ist vorbei. Viele nutzten sie: Bis Ende September gingen noch einmal 2710 straflose Selbstanzeigen bei der kantonalen Steuerver­waltung ein. Mehr...

Bern lässt sich von Graubünden inspirieren

Im Kanton Bern werden bärensichere Abfalleimer und Kompostfässer erst Thema, wenn das Raubtier mehrmals am selben Ort auftaucht. Mehr...

Podcast: Zehn Jahre Rauchverbot – ein Gespräch mit Ruedi Löffel

In der neusten Episode des BZ-Podcasts «Rede wi druckt» blicken wir mit EVP-Grossrat Ruedi Löffel zurück – auf die Zeit als die Zigarette aus Berns Beizen verschwand. Mehr...

Schnegg gegen Jordi: Das grosse Streitgespräch zur Sozialhilfe

Fürsorgedirektor Pierre Alain Schnegg (SVP) will den Grundbedarf in der Sozialhilfe kürzen. Stefan Jordi (SP) setzt sich für mehr Unterstützung der Bezüger ein. Einig sind sie sich nur in einem: Es braucht mehr Jobs. Mehr...

Mieter und Eigentümer im Zwist

Das Energiegesetz verteure das Wohnen, sagt Peter Brand, Präsident des kantonalen Hauseigentümerverbands. Der Aufpreis sei vertretbar, kontert Natalie Imboden, Generalsekretärin des Schweizer Mieterverbands.  Mehr...

«Stadtprojekte haben es im Kanton Bern immer schwerer»

102 Millionen Franken soll der Kanton ans Tram Bern-Ostermundigen beisteuern. Das Projekt ist umstritten. Bau- und Verkehrsdirektorin Barbara Egger appelliert an die Solidarität. Mehr...

Die Zwickmühle der bürgerlichen Stadtberner

Im Grossen Rat hat das bürgerliche Land das Sagen. Denn ländliche Grossräte stellen das Wohl ihrer Region über ihre partei­politischen Interessen. Städtischen Vertretern falle dies schwer, sagt Politikwissenschaftler Adrian Vatter. Mehr...

«Für die Jura-Frage findet man nur Lösungen auf Zeit»

Die Jura-Frage hat den Politikwissenschaftler Claude Longchamp sein Leben lang begleitet. Dass sie nach dem Wechsel Moutiers zum Kanton Jura abgeschlossen ist, bezweifelt er. Mehr...

An der Lehrer-Demo musste er heulen

Für Martin Gatti ist am Mittwoch der letzte Bildungstag als Präsident von Bildung Bern. Er tritt im Sommer zurück – wohl mitten im Kampf gegen ein weiteres Sparpaket. Mehr...

«Die Liste der Dinge, die wir ändern müssen, ist lang»

Seit November ist Kantonsarzt Jan von Overbeck Interimsdirektor bei den Psychiatrischen Diensten Biel Seeland-Berner Jura. Er will den Betrieb mit einheitlichen Strukturen auf Vordermann bringen. Mehr...

«Der Kanton Bern könnte Vorbild sein»

Bern habe es verpasst, erneuerbare Energien rasch auszubauen, sagt Sara Stalder. Dadurch hätten viele Arbeitsplätze geschaffen werden können, ist die Konsumentenschützerin überzeugt. Mehr...

«Gut ist eine Regierung, die nur das Nötigste regiert»

Die Lebensqualität im Kanton Bern ist hoch, die Anzahl an Vorschriften jedoch auch, findet die Astrophysikerin Kathrin Altwegg. Institutionen sollten mehr Freiheiten und die Bürger mehr Gehör erhalten, sagt die Professorin der Universität Bern. Mehr...

Enge Vorgaben für Denkmalpflege

Die Denkmalpflege muss den Anteil der schützens- und erhaltenswerten Gebäude von zehn auf sechs Prozent kürzen. Diese Vorgabe sei nicht realistisch, sagt Regierungsrat Bernhard Pulver (Grüne). Mehr...

Primarlehrer bleiben rar

Seit zehn Jahren werden die Lehrerinnen und Lehrer an der Pädagogischen Hochschule (PH) Bern ausgebildet. Rektor Martin Schäfer blickt zurück auf Jahre unter Spardruck. Mehr...

Oft eine Frage der Ehre

Bei kleinen Gerichtsfällen geht es häufig weniger um die Sache als um die Ehre oder das Prinzip, sagt Christine Schaer, Richterin und Geschäftsführerin am Regionalgericht Bern-Mittelland. Mehr...

«Ich werde mit Rosetta pensioniert»

Kathrin Altwegg forscht mit dem Rosetta-Projekt auf dem Kometen Tschuri nach den Bausteinen des Lebens. Die Weltraumforscherin wird 2016 gleichzeitig mit der Raumsonde pensioniert. Rosetta ist das Projekt ihres Lebens. Mehr...

Tschäppät: «Ich wollte zum Denken anregen»

Bern Am Morgen nach seinem Auftritt in «Das Zelt» sprach die Berner Zeitung mit Alexander Tschäppät über Nervosität, spontane Witze und fliegende Rosen. Mehr...

Das Schicksal der BDP entscheidet sich in Bern

Mit einem Hürdenlauf im Kanton Bern könnte sich die BDP auch national weiterhin am Leben erhalten. Ihre Schlüsselfiguren sind Finanzdirektorin Beatrice Simon und Nationalrat Lorenz Hess. Mehr...

Mein Name ist... Bär

In der Rubrik «Mein Name ist…» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Mein Name ist... Mopsfledermaus

In der Rubrik «Mein Name ist ...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Mein Name ist... Reh

In der Rubrik «Mein Name ist...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Mein Name ist... Feuersalamander

In der Rubrik «Mein Name ist...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Mein Name ist... Rotfuchs

In der Rubrik «Mein Name ist ...» stellen wir jeden Tag ein Tier vor, das in oder an der Aare lebt. Mehr...

Diese 13 Dinge können Frauen in jedem Fall nur falsch machen

Frauen befinden sich dauernd auf einer Gratwanderung. Weil alles, was sie tun, bewertet wird. Und weil es gar kein richtiges Verhalten gibt. Mehr...

Der Kanton steckt im Baudilemma

Um als Hauptstadtkanton mithalten zu können, muss der Kanton Bern in Projekte mit Ausstrahlung investieren. Etwa in den Medizinalstandort. Doch das Geld wäre auch andernorts dringend nötig. Mehr...

EVP: Seit 100 Jahren zwischen den Gräben

Die kantonale EVP feiert am Samstag ihr 100-jähriges Bestehen. In Bern ist sie so stark wie sonst nirgends in der Schweiz. Auch dank den Freikirchen. Mehr...

Steuerverwalter krebst zurück

Kanton Bern Bei den Steuern der Gstaader Milliardäre verwickelt sich Steuerverwalter Claudio Fischer in Widersprüche. Mehr...

Berner Sexclubs wehren sich gegen die Quellensteuer

Kanton Bern Betreiber von Erotikclubs sollen für Prostituierte Quellensteuer bezahlen. Dagegen wehrt sich Kevin Schweizer aus Interlaken. Er sei nicht Arbeitgeber, sondern vermiete lediglich Zimmer an selbstständige Sexarbeiterinnen. Mehr...

28 Berner Gemeinden senkten ihre Steuern

Überdurchschnittlich viele Gemeinden im Kanton Bern haben auf 2019 die Steuern gesenkt. Die höchsten Steuern im Kanton Bern bezahlen die Leute im Berner Jura. Mehr...

Die Schweizer Gemüsekammer droht auszutrocknen

Dreiseenland Im Grossen Moos wird die Trockenheit zum Problem. Eine dritte Juragewässerkorrektion für eine Milliarde Franken ist das Kernthema eines Vereins, der bald gegründet wird. Doch die Interessen gehen auseinander. Mehr...

Was Sie zum Energiegesetz wissen müssen

Kanton Bern Am 10. Februar entscheiden die Berner Stimmberechtigten, ob sie das Energiegesetz verschärfen wollen.Zehn Fragen – zehn Antworten. Mehr...

«Wir nehmen beide Geld ein»

Adventstüre vom 21. Dezember In Bümpliz arbeiten die kantonale Steuer­verwaltung und der Archäologische Dienst unter einem Dach. Es gibt erstaunliche Parallelen. Mehr...

Vorwärtsschauen

Der Kommentar von Sandra Rutschi, Redaktorin im Ressort Kanton Bern, zum abgelehnten Investitionsfinanzierungsfonds. Mehr...

Pokerspiel auf Biegen und Brechen

Kommentar Redaktorin Sandra Rutschi zum Konfrontationskurs von Regierung und Parlament in Sachen Investitionsfonds. Mehr...

Fokus aufs Wesentliche

Ein Kommentar von Sandra Rutschi, Redaktorin Ressort Kanton Bern über die Motorfahrzeugsteuern. Mehr...

Bern & so

Die Irren vom Balkon

Die ungebetenen Gäste auf dem Balkon unserer Autorin werden immer verrückter. Mehr...

Das Tiefenauspital ist überflüssig

Kommentar Ein Kommentar Sandra Rutschi, Redaktorin Ressort Kanton Bern zum Entscheid der Insel gegen einen Neubau des Tiefenauspitals. Mehr...

Der Kanton muss aus den Fehlern des Bundes lernen

Redaktorin Sandra Rutschi zur Situation nach dem Nein zur Unternehmenssteuerreform. Mehr...

Der Kanton Bern steht unter Zugzwang

Redaktorin Sandra Rutschi zur Steuerstrategie des Grossen Rats. Mehr...

Eine Frage der Ausdauer

Er hat zwar keine Erfahrung mit politischen Ämtern. Wenn es aber ums Kandidieren für solche geht, kann keiner der aktuellen Regierungsratskandidaten mit dem parteilosen Bruno Moser mithalten. Mehr...

Der fehlende Bindestrich

Es muss speziell sein, wenn man nach fünfzig Lebensjahren merkt, dass man seinen Vornamen immer falsch geschrieben hat. Genau das passierte SVP-­Regierungsratskandidat Pierre Alain Schnegg... Mehr...

Brückenbauer überall

Es gibt immer Modewörter, die einen Politiker in einem tollen Licht erscheinen lassen sollen. «Grün» gehörte einst dazu, «liberal» war auch schon top. Bei diesen Wahlen ist es der «Brückenbauer». Mehr...

Meh Dräck!

Ballsport ist für einige Regierungsratskandidaten ein beliebter Zeitvertreib. Das bestätigt das Team des FC Berner Zeitung. Mehr...

Parlez-vous Deutsch?

Der Kanton Bern ist stolz auf seine Zweisprachigkeit: Amtsträger aus der Bundesstadt sollten auch Französisch beherrschen. MomentWahl, das gilt doch auch umgekehrt... Mehr...

Warme Ohren für Guggisberg-Schnegg

Wenn der Wahlkampf die Wintermode erreicht. Momentwahl... Mehr...

Die Partnerschaft ist gescheitert

Sandra Rutschi, Redaktorin Kanton Bern, zur neusten Entwicklung in der bernischen Asylpolitik. Mehr...

Lediglich das geringere Übel

Sandra Rutschi, BZ-Redaktorin für den Kanton Bern, kommentiert den am Freitag vorgestellten Gegenvorschlag des Regierungsrats zu der Spitalstandortinitiative. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light Abo.

Das Thuner Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Das Thuner Tagblatt digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!