Autor:: Stephan Künzi

News

Die erste Frau im Gemeindepräsidium

Köniz Mit Annemarie Berlinger ­erobert die SP nicht nur das Gemeindepräsidium zurück, sie stellt auch die erste Frau in diesem Amt. Das machte die Parteileitung am Sonntag sprachlos. Mehr...

VIDEO

«Ich werde die Akzente anders setzen»

Köniz Sie wollte nicht als Frau, sondern wegen ihrer Qualifikationen gewählt werden. Dennoch ist Annemarie Berlinger stolz, die erste Gemeinde­präsidentin von Köniz zu sein. Mehr...

Strafe für Broncos-Wachmann

Aarberg Das Obergericht korrigiert den Freispruch der ersten Instanz: Der Sicherheitsmann, der einen Jugendlichen unter Druck kontrolliert hat, verletzte das Gesetz. Dies sei allein die Arbeit der Polizei. Mehr...

Im Dörfli gehen die Lichter wieder an

Mühledorf Der einzige Gasthof in Mühledorf wird doch nicht verkauft: Heute lädt die neue Dörfli-Wirtin Franziska Wyss zum Antrinket. Mehr...

Gemeindepräsident greift in den Wahlkampf ein

Köniz Mit dem Support zugunsten seines möglichen Nachfolgers Hans-Peter Kohler (FDP) wagt sich der Könizer Gemeindepräsident Ueli Studer (SVP) weit vor. Mehr...

Interview

Auf die richtige Grösse kommt es an

Vier kleine Gemeinden mit zusammen gerade mal 1800 Einwohnern werden im Verbund nicht einfach stark: Experte Reto Steiner beurteilt das Fusionsprojekt um Kirchdorf kritisch. Mehr...

«Ausreisser haben immer etwas Gutes»

Horrenbach-Buchen Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor lebt in Horrenbach-Buchen und stört sich überhaupt nicht daran, dass seine Gemeinde so bürgerlich tickt wie kaum eine andere im Kanton. Mehr...

Wie die FDP eine einmalige Chance verschenkte

Kanton Bern Die Berner FDP übt sich in Optimismus und kaschiert interne Spannungen. Wo diese liegen, offenbaren die Verlautbarungen von Mutterpartei und FDP Frauen zum Abschneiden von Claudine Esseiva. Mehr...

Das Drama der BDP

Kanton Bern Weil seine BDP im Kanton Bern einen Sitz verliert, musste er über die Klinge springen: Nationalrat Heinz Siegenthaler ist nach seiner Abwahl hörbar enttäuscht, schliesst im Fall der Fälle ein Comeback aber nicht aus. Mehr...

«Wir haben kein Demokratieproblem»

Muri-Gümligen Wer als Bürger in die politische Debatte eingreift, muss selber dafür sorgen, dass er juristisch richtig vorgeht: Das sagt Muris Gemeindepräsident Thomas Hanke (FDP) nach den jüngsten Turbulenzen. Mehr...

Hintergrund

Noch 70 Jahre später erzählt man sich von Churchills Besuch

Wabern Pflanzplätze prägten das Bild, das Eichholz war ein Sumpf, die Kirche stand noch nicht: Senioren blicken zurück in ihre Kindheit – und schwelgen in der Erinnerung an Winston Churchill. Mehr...

Verloren im Tarifdschungel

Reisen mit Bahn und Bus hat für ungeübte Passagiere durchaus Tücken. Das erfuhren gegen 40 Senioren an einem Kurs in Wichtrach. Schuld sind die uneinheitlichen Tarifstrukturen. Und die unterschied­lichen Billettautomaten. Mehr...

So gelb wie die Welle 7 – und wie die Post

Gelb hat Tradition, das gilt zumindest für die Post. Gelb fällt aber vor allem auf. Die Migros, sonst eher dem Orange zugetan, hat sich diese Eigenschaft zunutze gemacht. Sie lancierte die Welle 7 in leuchtendem Gelb. Mehr...

So katholisch sind Berns reformierte Kirchen

Mit ihrem lang gezogenen Schiff und dem leicht erhöhten Chor atmet die Kirche Köniz nach wie vor den Geist der alten katho­lischen Zeiten. Wie so viele Gotteshäuser im Kanton Bern – die Heiliggeistkirche in der Stadt Bern ist schon fast eine Ausnahme. Mehr...

Zürich ging forscher vor als Bern

In zwei Runden verleibte sich Zürich im Lauf der Jahre gleich 19 Vororte ein und avancierte so zur grössten Stadt der Schweiz an. Welch ein Gegensatz zu Bern, wo der Zusammenschluss mit Bümpliz ein Einzelfall blieb. Mehr...

Meinung

Die gestärkte Mitte wird das Zünglein an der Waage spielen

Ressortleiter Stephan Künzi über den Ausgang der Wahlen in Köniz. Mehr...

SBB müssen dringend Klarheit schaffen

Ressortleiter Stephan Künzi über den Streit von SBB und BLS im Fernverkehr. Mehr...

Hoffentlich mehr als warme Luft

Ressortleiter Stefan Künzi zum Angebot der SBB, die Züge der BLS in ihren eigenen Anlagen zu unterhalten. Mehr...

Die Probleme bleiben

Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über die Absage des Informationsabends zu den Fahrenden in Wileroltigen. Mehr...

Einen besseren Platz für Fahrende als jenen bei Wileroltigen gibt es kaum

Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über das Versprechen des Kantons, bessere Stellplätze für Fahrende zu errichten. Mehr...


Die erste Frau im Gemeindepräsidium

Köniz Mit Annemarie Berlinger ­erobert die SP nicht nur das Gemeindepräsidium zurück, sie stellt auch die erste Frau in diesem Amt. Das machte die Parteileitung am Sonntag sprachlos. Mehr...

VIDEO

«Ich werde die Akzente anders setzen»

Köniz Sie wollte nicht als Frau, sondern wegen ihrer Qualifikationen gewählt werden. Dennoch ist Annemarie Berlinger stolz, die erste Gemeinde­präsidentin von Köniz zu sein. Mehr...

Strafe für Broncos-Wachmann

Aarberg Das Obergericht korrigiert den Freispruch der ersten Instanz: Der Sicherheitsmann, der einen Jugendlichen unter Druck kontrolliert hat, verletzte das Gesetz. Dies sei allein die Arbeit der Polizei. Mehr...

Im Dörfli gehen die Lichter wieder an

Mühledorf Der einzige Gasthof in Mühledorf wird doch nicht verkauft: Heute lädt die neue Dörfli-Wirtin Franziska Wyss zum Antrinket. Mehr...

Gemeindepräsident greift in den Wahlkampf ein

Köniz Mit dem Support zugunsten seines möglichen Nachfolgers Hans-Peter Kohler (FDP) wagt sich der Könizer Gemeindepräsident Ueli Studer (SVP) weit vor. Mehr...

Ausgebüxter Nasenbär auf Wanderschaft

Kirchdorf Anwohner haben im Raum Kirchdorf einen Nasenbären beobachtet. Er ist aus einem Gehege ausgebüxt. Mehr...

Brönnimann feiert seine Wiederwahl

Köniz Der neue Gemeinderat von Köniz ist gleich zusammengesetzt wie der alte. Die SP verpasst erneut den zweiten Sitz, die GLP baut ihren Wackelsitz zum vollen Mandat aus. Ihr Vertreter Thomas Brönnimann wird ab Neujahr für Kontinuität im neu zusammengesetzten Gremium sorgen. Mehr...

Verunmöglicht das Trinkwasser den neuen Aareweg?

Muri Der Druck der Petitionäre, die den heutigen Aareweg in der Wehrliau bei Muri erhalten wollen, hat gewirkt. Ein weiterer Gutachter soll abklären, ob im Gebiet ein neuer Weg überhaupt gebaut werden darf. Mehr...

Aufgefallen: Tobias Rentsch

Seit Mitte August ist der 35-jährige Pfarrer Tobias Rentsch mit seinem pensionierten Kollegen Bernhard Jungen unterwegs, auch am letzten Sonntag schenkten die beiden an ihrer mobilen Unfass-Bar Bier und ­andere Erfrischungen aus. Mehr...

Der Ton macht die Musik

Köniz Können Laien grosse Betriebe wie die Musikschule Köniz führen? Ja, sagt Nicola von Greyerz vom Berner Dachverband. Der aktuellen Krise zum Trotz: Entscheidend sei nicht die Form der Trägerschaft. Sondern ob es auf der menschlichen Ebene klappe. Mehr...

Krise zur Unzeit bei der SP Köniz

Köniz Der SP Köniz kommt die Krise in der Musikschule höchst ungelegen. Zu eng sind die Verbindungen, allem voran in der Person von Annemarie Berlinger: Sie sass im Musikschulvorstand – und will nun Gemeindepräsidentin werden. Mehr...

Misstöne aus der Musikschule

Köniz Kein Jahresabschluss, kein Vorstand – und kein Geld: Die Musikschule Köniz, immerhin die Nummer zwei im Kanton, kämpft mit ernsthaften Problemen. Die Gemeinde springt in die Bresche. Mehr...

Paradies für Gratisparkierer

Oberwangen Eine Einsprache des Ortsvereins bringt das Thema aufs Tapet: Köniz schränkt das Parkieren in Oberwangen nicht durch die blaue Zone ein. Zur Freude der Pendler. Mehr...

Zu Bauhaus fahren immer noch zu viele Autos

Der Verkehr zu Bauhaus ist zwar weniger geworden, aber nach wie vor zu gross. Das gibt zu reden, doch die Behörden relativieren: Mit dem geplanten neuen Polizeizentrum werde im Gebiet sowieso alles anders. Mehr...

SBB bieten der BLS die Anlage in Biel an

Die SBB sagen endlich, wie sie das Werk­stättenproblem der BLS lösen wollen: Sie bieten Gastrecht in der Serviceanlage in Biel. Mehr...

Auf die richtige Grösse kommt es an

Vier kleine Gemeinden mit zusammen gerade mal 1800 Einwohnern werden im Verbund nicht einfach stark: Experte Reto Steiner beurteilt das Fusionsprojekt um Kirchdorf kritisch. Mehr...

«Ausreisser haben immer etwas Gutes»

Horrenbach-Buchen Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor lebt in Horrenbach-Buchen und stört sich überhaupt nicht daran, dass seine Gemeinde so bürgerlich tickt wie kaum eine andere im Kanton. Mehr...

Wie die FDP eine einmalige Chance verschenkte

Kanton Bern Die Berner FDP übt sich in Optimismus und kaschiert interne Spannungen. Wo diese liegen, offenbaren die Verlautbarungen von Mutterpartei und FDP Frauen zum Abschneiden von Claudine Esseiva. Mehr...

Das Drama der BDP

Kanton Bern Weil seine BDP im Kanton Bern einen Sitz verliert, musste er über die Klinge springen: Nationalrat Heinz Siegenthaler ist nach seiner Abwahl hörbar enttäuscht, schliesst im Fall der Fälle ein Comeback aber nicht aus. Mehr...

«Wir haben kein Demokratieproblem»

Muri-Gümligen Wer als Bürger in die politische Debatte eingreift, muss selber dafür sorgen, dass er juristisch richtig vorgeht: Das sagt Muris Gemeindepräsident Thomas Hanke (FDP) nach den jüngsten Turbulenzen. Mehr...

Viele holen im Familienstreit erst Hilfe, wenn es bereits zu spät ist

Köniz Am Anfang eines Familienstreits stehen oft Konflikte, über die man jahrelang nicht geredet hat: Diese Erfahrung macht der Berner Mediator Ernst Reber. Mehr...

Jesse Ritch geht mit DJ Bobo auf Tournee

Der etablierte DJ Bobo holt den jungen Jesse Ritch: Er wird nächstes Jahr im Vorprogramm der neuen Bobo-Tour auftreten. Ritch rechnet mit 200'000 Zuschauern. Mehr...

«Probleme in den Gemeinden gab es schon früher»

Der nebenamtliche Gemeinderat ist kein Auslaufmodell: Der Regierungspräsident und SVP-Politiker Christoph Neuhaus reagiert auf die Debatte über die Krise in der Gemeindepolitik. Mehr...

«Freude herrscht» auf Französisch? «Formidable»

Bern Alt-Bundesrat Adolf Ogi verriet im Interview am BZ-Stand, warum er Kofi Annan einen Bergkristall geschenkt hat, wie es zu einem Missverständnis mit François Mitterrand kam und wie er mit dem Älterwerden umgeht. Mehr...

«Der perfekte Standort» – trotz 200 verlorener Jobs

Lyss Dass mit Meyer Burger und Kambly 200 Arbeitsplätze verschwinden werden, kann die Zuversicht des Gemeindepräsidenten nicht dämpfen. Lyss bleibe dank seiner zentralen Lage für die Wirtschaft ein attraktiver Standort, sagt Andreas Hegg. Mehr...

«Ich habe Ja gesagt. Dabei bleibt es»

Worb Trotz der breiten Front von links bis rechts, die sich in seltener Einmütigkeit gegen ihn gestellt hat, bleibt Niklaus Gfeller (EVP) dabei: Er tritt als Gemeindepräsident wieder an. Mehr...

Der Polizist bleibt in wacher Erinnerung

Schafhausen Auch nach einem halben Jahr ist der Polizist, der bei einer Zwangsräumung vom Mieter erschossen worden ist, im Korps präsent. «Er war unser Mitarbeiter, und das werden wir nie vergessen», sagt Kommandant Stefan Blättler. Mehr...

«Unser Angebot kommt in Langnau gut an»

Langnau Auch ein Jahr nach der Eröffnung ist es im Langnauer Coop-Neubau zuweilen mehr als ruhig. Oder täuscht der Eindruck? Für die Verantwortlichen ist das so: Die Läden seien allesamt zufrieden, sagt Einkaufscenterchef Peter Baumgartner. Mehr...

«Kummerbube» Walter Pfäffli: «Franz Schnyder war ein strenger Mann»

Burgdorf Er war der Güstu in «Die sechs Kummerbuben»: Wie sich Walter Pfäffli an die Arbeit mit Regiesseur Franz Schnyder erinnert. Mehr...

Noch 70 Jahre später erzählt man sich von Churchills Besuch

Wabern Pflanzplätze prägten das Bild, das Eichholz war ein Sumpf, die Kirche stand noch nicht: Senioren blicken zurück in ihre Kindheit – und schwelgen in der Erinnerung an Winston Churchill. Mehr...

Verloren im Tarifdschungel

Reisen mit Bahn und Bus hat für ungeübte Passagiere durchaus Tücken. Das erfuhren gegen 40 Senioren an einem Kurs in Wichtrach. Schuld sind die uneinheitlichen Tarifstrukturen. Und die unterschied­lichen Billettautomaten. Mehr...

So gelb wie die Welle 7 – und wie die Post

Gelb hat Tradition, das gilt zumindest für die Post. Gelb fällt aber vor allem auf. Die Migros, sonst eher dem Orange zugetan, hat sich diese Eigenschaft zunutze gemacht. Sie lancierte die Welle 7 in leuchtendem Gelb. Mehr...

So katholisch sind Berns reformierte Kirchen

Mit ihrem lang gezogenen Schiff und dem leicht erhöhten Chor atmet die Kirche Köniz nach wie vor den Geist der alten katho­lischen Zeiten. Wie so viele Gotteshäuser im Kanton Bern – die Heiliggeistkirche in der Stadt Bern ist schon fast eine Ausnahme. Mehr...

Zürich ging forscher vor als Bern

In zwei Runden verleibte sich Zürich im Lauf der Jahre gleich 19 Vororte ein und avancierte so zur grössten Stadt der Schweiz an. Welch ein Gegensatz zu Bern, wo der Zusammenschluss mit Bümpliz ein Einzelfall blieb. Mehr...

Angst vor Eskalation: Wileroltigen sagt Infoabend ab

Wileroltigen Die Emotionen gehen hoch, entsprechend gross und teuer wäre das Polizeiaufgebot geworden. Zu teuer, findet Wi­leroltigens Gemeinderat – und verzichtet auf den Infoabend zum Transitplatz für Fahrende. Mehr...

So einfach lassen sich Fahrende nicht wegweisen

Wileroltigen Dass die Fahrenden immer noch auf dem Areal an der Autobahn haltmachen, hat Gründe. Der Bund hat zweimal erfolglos versucht, sie wegzuweisen. Und die Gemeinde kann nicht einfach so die Polizei aufbieten. Mehr...

Über den Röstigraben ins Grüne

Bern Er ist aus der Stadt Bern weg ins französischsprachige Vully-Gebiet gezogen. Allerdings nicht, weil Einfamilienhäuser im Freiburgischen generell günstiger sind: «Uns gefällt es hier einfach», sagt Simon Schranz. Mehr...

Der gute Verdienst lockt die Roma in die Schweiz

Die Roma und Sinti reisen nicht ohne Grund Sommer für Sommer in Scharen in die Schweiz ein: Die ausländischen Fahrenden, die bei den Ansässigen für so viel Ärger sorgen, verdienen hier viel besser als in ihrer Heimat. Mehr...

So wachsen die jenischen Kinder heran

Matten Erst ein Ausflug in die Beatushöhlen, später eine Runde Hausieren in Wilderswil: Claude Gerzner sorgt selber dafür, dass seine Söhne fit fürs Leben werden. Dass er als Jenischer von Ort zu Ort reist, kann auch ein Vorteil sein. Mehr...

So leben die Jenischen auf ihrer Reise durchs Land

Fernseher, Dusche, Klimagerät: Die beiden Wohnwagen, mit denen Claude Gerzner und ­seine Familie von Ort zu Ort ziehen, bieten etliche Annehmlichkeiten. Sogar die Waschmaschine kommt mit. Mehr...

Mit dem Hausierer unterwegs

Matten Vom Standplatz in Matten aus geht Claude Gerzner seiner Arbeit als Hausierer nach. Doch der Handel ist nicht seine einzige Beschäftigung: «Jenische haben zwanzig Berufe.» Mehr...

Die Gemeinden wappnen sich für die Fahrenden

Region Bern Radelfingen erarbeitet ein Polizeireglement, Aarberg hat das seinige schon verschärft: Dass im Bernbiet vermehrt Fahrende haltmachen, lässt die Behörden reagieren. Sie wollen Konflikte wie jene im vergangenen Sommer vermeiden. Mehr...

«Jurassien», «jurassien» – «bernois»

Moutier Wer durch Moutiers sommerliche Altstadt bummelt, trifft fast nur Leute an, die in den Kanton Jura wechseln wollen. Berntreue sind in den Gartenwirtschaften die Ausnahme – macht am Ende die Mentalität den Unterschied? Mehr...

Mit Kühermutz und Heimweh

Schönbühl Früher trat er im Stil der drei Tenöre auf, heute singt er Pop mit volkstümlichen Anklängen. Yves Rico Jaquillard hat vom Anzug in den Kühermutz gewechselt – als Teil der Erfolgsformation Heimweh um Hitproduzent Georg Schlunegger. Mehr...

Die gestärkte Mitte wird das Zünglein an der Waage spielen

Ressortleiter Stephan Künzi über den Ausgang der Wahlen in Köniz. Mehr...

SBB müssen dringend Klarheit schaffen

Ressortleiter Stephan Künzi über den Streit von SBB und BLS im Fernverkehr. Mehr...

Hoffentlich mehr als warme Luft

Ressortleiter Stefan Künzi zum Angebot der SBB, die Züge der BLS in ihren eigenen Anlagen zu unterhalten. Mehr...

Die Probleme bleiben

Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über die Absage des Informationsabends zu den Fahrenden in Wileroltigen. Mehr...

Einen besseren Platz für Fahrende als jenen bei Wileroltigen gibt es kaum

Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über das Versprechen des Kantons, bessere Stellplätze für Fahrende zu errichten. Mehr...

Immer diese öden Plätze

Region Bern Auf modernen Bahnhofplätzen kommen Menschen und Fahrzeuge besser aneinander vorbei. Schön sind sie deswegen noch lange nicht. Mehr...

Jetzt beginnt das Powerplay

Ressortleiter Stephan Künzi zum Streit um das geplante Bundesasylzentrum in Lyss. Mehr...

Ohne Marschhalt wird es kaum gehen

Ressortleiter Stephan Künzi zur Ortsplanungsrevision in Köniz. Mehr...

Augenmass ist nun gefragt

Ressortleiter Stephan Künzi über das Ja zur Wohninitiative in Köniz. Mehr...

Diese Vorlage ist unnötig

Ressortleiter Stephan Künzi über den Gegenvorschlag zur Könizer Wohninitiative. Mehr...

Die Kirche soll sich nicht verbiegen

BZ-Redaktor Stephan Künzi zum Zwist eines Berner Orthopäden mit der reformierten Landeskirche. Mehr...

Gemeinderat und Parlament müssen sich zusammenraufen

Bern Stephan Künzi, Ressortleiter der Berner Zeitung, zur missratenen Spardebatte in Köniz. Mehr...

Kommentar: Die Arroganz der Macht

Seit klar ist, dass die BLS ihre neue zentrale Werkstätte in Riedbach bauen will, sind gerade mal zwei Wochen vergangen. In dieser kurzen Zeit hat es die Bahn geschafft, eine breite Front gegen sich aufzubringen... Mehr...

Eine Landschaft geht kaputt

Riedbach Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über das Neubauprojekt einer BLS-Werkstätte in Riedbach. Mehr...

So bunt kann eine Schule sein

Liebefeld Eine Bilderausstellung zeigt es anschaulich: Mit einem Ausländeranteil von 80 Prozent gehört die Schule Hessgut in Liebefeld zu den kulturell vielfältigsten der Region. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light Abo.

Das Thuner Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Das Thuner Tagblatt digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!