Stichwort:: Reto Nause

News

«Die Stadt Bern ist die Siegerin dieses Events»

Für den Stadtberner Gemeinderat Reto Nause war das Formel E-Rennen ein «absolut grandioser Event». Es sei ein Anlass gewesen, wie ihn die Stadt Bern wohl noch nie gesehen habe. Mehr...

Nause verurteilt «Gewaltorgie» vor Reitschule

Bern Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause äusserte sich zur Strassenschlacht vor der Reitschule. Mehr...

Nause fordert von Facebook lokalen Ansprechpartner

Bern Zu Demonstrationen wird regelmässig in den sozialen Medien aufgerufen. Bei Zwischenfällen ersuchen Behörden die Herausgabe von Daten – mit geringen Erfolgschancen. Mehr...

«Raubtierkäfig» beim Stade de Suisse wird verlängert

Die Kantonspolizei Bern will den Zaun bei der Schule neben dem Stade de Suisse auf mehr als 3 Meter erhöhen – um zu verhindern, dass Gästefans den «Raubtierkäfig» umgehen können. Mehr...

Video

Polizeieinsatz bei Reitschule: Nause spricht von «Propaganda»

Bern Ein Polizeiauto fuhr am Freitagabend mehrere Meter bei der Reitschule auf dem Trottoir. Die Polizei muss sich nun harsche Kritik anhören. Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause weist diese zurück. Mehr...

Interview

«Mit Gewalt gegen einen Konflikt demonstrieren geht nicht auf»

Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) lobt den Polizeieinsatz vom Samstag. Die Organisatoren der Kundgebung hätten die Kon­frontation mit der Polizei gesucht, ein politischer Inhalt sei nicht vorhanden gewesen. Mehr...

«Auch Grundrechte haben Grenzen»

Bern Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause zieht nach der zweiten verhinderten Demo innert Wochenfrist eine positive Bilanz. Ob es nun alle paar Tage zu ähnlichen Bildern kommt, mag er nicht beurteilen. Mehr...

Für Chaoten kann es viel teurer werden

In der Stadt Bern könnte man mit dem neuen Polizeigesetz gewalttätige Demonstranten künftig besser zur Rechenschaft ziehen. Das findet Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause. Der Bundesgerichtsentscheid zum Luzerner Polizeigesetz sei «zentral». Mehr...

Hintergrund

Stadt Bern bewegt sich in rechtlicher Grauzone

Bern Um die Energieziele zu erreichen, will der Berner Gemeinderat, dass Bernmobil den Strom ausschliesslich und langfristig von Energie Wasser Bern bezieht. Stellt sich die Frage: Ist das erlaubt? Mehr...

Meinung

Die Reitschul-Störenfriede sind die Drogenhändler, nicht Reto Nause

Der Spontanbesuch des Polizeidirektors Reto Nause bei der Reitschule lenkt den Fokus auf das echte Problem. Mehr...

Dem Duo von Graffenried/Nause fehlt es an Siegeswillen

Fight um Cupfinal Stefan Schnyder, Leiter Ressort Stadt Bern, zur Taktik der Berner Stadtregierung bei der Vergabe des Cupfinals vom 27. Mai. Mehr...

Die Pläne für den Jugendclub müssen überarbeitet werden

Bern Redaktor Tobias Marti zum geplanten neuen Jugendclub an der Nägeligasse, über dessen Baukredit der Stadtrat heute Donnerstag abstimmt. Mehr...


«Die Stadt Bern ist die Siegerin dieses Events»

Für den Stadtberner Gemeinderat Reto Nause war das Formel E-Rennen ein «absolut grandioser Event». Es sei ein Anlass gewesen, wie ihn die Stadt Bern wohl noch nie gesehen habe. Mehr...

Nause verurteilt «Gewaltorgie» vor Reitschule

Bern Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause äusserte sich zur Strassenschlacht vor der Reitschule. Mehr...

Nause fordert von Facebook lokalen Ansprechpartner

Bern Zu Demonstrationen wird regelmässig in den sozialen Medien aufgerufen. Bei Zwischenfällen ersuchen Behörden die Herausgabe von Daten – mit geringen Erfolgschancen. Mehr...

«Raubtierkäfig» beim Stade de Suisse wird verlängert

Die Kantonspolizei Bern will den Zaun bei der Schule neben dem Stade de Suisse auf mehr als 3 Meter erhöhen – um zu verhindern, dass Gästefans den «Raubtierkäfig» umgehen können. Mehr...

Video

Polizeieinsatz bei Reitschule: Nause spricht von «Propaganda»

Bern Ein Polizeiauto fuhr am Freitagabend mehrere Meter bei der Reitschule auf dem Trottoir. Die Polizei muss sich nun harsche Kritik anhören. Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause weist diese zurück. Mehr...

Reto Nause ärgert sich über seine Aufseher

Wegen der Reitschule: Zwischen dem Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause und der Aufsichtskommission gibt es Spannungen. Mehr...

Reitschule verteidigt Wegweisung – CVP lobt Nause

Reto Nause (CVP) wurde am Freitagabend vom Vorplatz weggewiesen. Die Reitschule verteidigt dies. «Der Rechtsstaat kapituliert», findet dagegen CVP-Präsident Gerhard Pfister. Mehr...

«Lehrstück in Sachen Verhältnismässigkeit»

Bern Reto Nause, Sicherheitsdirektor der Stadt Bern, lobt die Polizei für deren Umgang am Samstag mit dem «Marsch fürs Läbe» und der Gegendemo. Mehr...

Video

Nause: «Täter suchen gezielt den Konflikt mit der Polizei»

Bern Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) verurteilt die Gewalt von Samstagnacht. «Das war eine gezielte Aktion gegen die Polizei», kommentiert er die Tumulte vor der Reitschule auf Anfrage. Mehr...

Video

Zehn Fragen an Reto Nause zu den Fanumzügen

Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause zeigt sich optimistisch, was den Cupfinal und die Fanmärsche davor betrifft. Mehr...

Video

Friedliche Demonstration, explosives Transparent

Bern Am meisten Aufsehen an der friedlichen Anti-WEF-Demo vom Samstag erregte ein «Kill Trump»-Transparent. Mehr...

Video

«Die Polizei hat einen Superjob gemacht»

Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) sagt, weshalb die unbewilligte Demo toleriert wurde. Mehr...

Jede Demo «wird weiter individuell beurteilt»

Bern Das repressive Vorgehen werde nicht zum Standard, sagt Sicherheitsdirektor Reto Nause: Die Kantonspolizei verhinderte am Freitag eine antifaschistische Demonstration. Mehr...

Reto Nause freut sich über mehr Firmengründungen

Im letzten Jahr ging die Anzahl Unternehmen in der Stadt Bern noch leicht zurück. 2017 dürfte das Pendel nun deutlich zurückschlagen. Im ersten Halbjahr gibt es eine Nettozunahme von insgesamt 110 Firmen. Mehr...

Gespräche über mediterrane Nächte 2017

Bern Damit in der Aarbergergasse auch 2017 bis zwei Uhr morgens draussen gewirtet werden kann, finden zurzeit Gespräche statt. Polizeiinspektor Marc Heeb zeigt sich zuversichtlich. Mehr...

«Mit Gewalt gegen einen Konflikt demonstrieren geht nicht auf»

Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) lobt den Polizeieinsatz vom Samstag. Die Organisatoren der Kundgebung hätten die Kon­frontation mit der Polizei gesucht, ein politischer Inhalt sei nicht vorhanden gewesen. Mehr...

«Auch Grundrechte haben Grenzen»

Bern Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause zieht nach der zweiten verhinderten Demo innert Wochenfrist eine positive Bilanz. Ob es nun alle paar Tage zu ähnlichen Bildern kommt, mag er nicht beurteilen. Mehr...

Für Chaoten kann es viel teurer werden

In der Stadt Bern könnte man mit dem neuen Polizeigesetz gewalttätige Demonstranten künftig besser zur Rechenschaft ziehen. Das findet Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause. Der Bundesgerichtsentscheid zum Luzerner Polizeigesetz sei «zentral». Mehr...

Stadt Bern bewegt sich in rechtlicher Grauzone

Bern Um die Energieziele zu erreichen, will der Berner Gemeinderat, dass Bernmobil den Strom ausschliesslich und langfristig von Energie Wasser Bern bezieht. Stellt sich die Frage: Ist das erlaubt? Mehr...

Die Reitschul-Störenfriede sind die Drogenhändler, nicht Reto Nause

Der Spontanbesuch des Polizeidirektors Reto Nause bei der Reitschule lenkt den Fokus auf das echte Problem. Mehr...

Dem Duo von Graffenried/Nause fehlt es an Siegeswillen

Fight um Cupfinal Stefan Schnyder, Leiter Ressort Stadt Bern, zur Taktik der Berner Stadtregierung bei der Vergabe des Cupfinals vom 27. Mai. Mehr...

Die Pläne für den Jugendclub müssen überarbeitet werden

Bern Redaktor Tobias Marti zum geplanten neuen Jugendclub an der Nägeligasse, über dessen Baukredit der Stadtrat heute Donnerstag abstimmt. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light Abo.

Das Thuner Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!