Zum Hauptinhalt springen

Auf dem Weg zur BilligairlineSwiss-Kunden ab Zürich müssen neu für Drinks und Snacks bezahlen

Das Schöggeli bleibt kostenlos, ansonsten bleibt bei der Verpflegung der Swiss kein Stein auf dem anderen.

Swiss: «Gäste waren nicht zufrieden»

164 Kommentare
    Firz Susi

    Swiss könnte getrost auch auf das Schöckli verzichten und dieses Geld auch noch sparen. Aber etwas müssen die Flugbegleiter während des Fluges zu tun haben.

    Wie siehts denn eigentlich mit dem Boardshopping aus? Wird dieses weiter geführt? Bei einem Verzicht könnte man da auch mächtig Geld und Treibstoff sparen.

    Also liebe Swiss - Premium Airline hin oder her - macht etwas für die Umwelt und stellt auch das Shopping über den Wolken ein.