Zum Hauptinhalt springen

Bilder: Wie der Prime Tower das Stadtbild beeinflusst

Hat das höchste Gebäude der Stadt das Potenzial zum neuen Wahrzeichen? Das Hochbaudepartement sagt nein. Dafür habe der Prime Tower andere wichtige Qualitäten.

Anfang Juli hat er seine definitive Höhe erreicht. 126 Meter über der Stadt ist der Ausblick atemberaubend, das ist unbestritten. Anders sieht es von unten aus: Vielen ist der Prime Tower zu hoch für Zürich, andere bezeichnen ihn lediglich als «Türmchen». Genauso lässt es sich über die grüne Glasfassade oder die nach unten verengte Form diskutieren. Tatsache ist, dass der Turm vorgängig im international besetzten Wettbewerb einstimmig als Siegerprojekt bestimmt wurde.

Kein Postkartensujet

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.