Zum Hauptinhalt springen

Bildstrecke: James-Bond-Komponist

Der Komponist berühmter James-Bond-Titelmelodien aus Filmen wie «Goldfinger» und «Man lebt nur zweimal» ist tot. John Barry starb im Alter von 77 Jahren an einem Herzanfall.

...Shirley Bassey als Sängerin ihren grössten Erfolg feierte.
...Shirley Bassey als Sängerin ihren grössten Erfolg feierte.
Keystone
1 / 1

Zum Welthit war vor allem das Titellied von «Goldfinger» geworden, mit dem Shirley Bassey als Sängerin ihren grössten Erfolg feierte. Auch in den Bond-Filmen «Moonraker» und «Diamantenfieber» interpretierte Bassey Barrys Kompositionen. Insgesamt elf James-Bond-Songs stammen aus seiner Feder.

Barry hatte zuletzt in den USA gelebt. Der Schwiegersohn des Komponisten, BBC-Reporter Simon Jack, sagte: «Er hat das Schreiben von Musik so geliebt, wie andere das Hören von Musik lieben.»

Der Komponist, der auch unter dem Pseudonym Michael Angelo auftrat, wurde am 3. November 1933 als John Barry Prendergast im englischen York geboren. Filmmusik war ihm buchstäblich in die Wiege gelegt worden: Seine Mutter war Pianistin, der Vater besass acht Kinos. Barry selber hatte fünf Oscars und vier Grammys gewonnen. 1965 bis 1968 war er in zweiter Ehe mit Jane Birkin verheiratet. Erst seine vierte, 1978 geschlossene Ehe war von Dauer.

SDA/dj

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch