Zum Hauptinhalt springen

Video: Zürcher Regierungsräte im Interview

Die frischgewählten Regierungsräte Mario Fehr (SP) und Martin Graf (Grüne) äussern sich im Tagesanzeiger.ch-Interview über die Gründe für ihre Wahl und die Ziele für die nächsten vier Jahre.

Der neugewählte SP-Regierungsrat Mario Fehr.

Mario Fehr bleibt auch nach seinem Wahlsieg nüchtern. Die Freude sei mehr innerlich, erklärt der Sozialdemokrat im Interview mit Tagesanzeiger.ch. Seinen Erfolg führt der 52-jährige Adliswiler zum Einen auf den Wahlkampf der SP zurück, die nun für einmal nicht weiter verloren habe. Er sei aber auch sehr gut vernetzt: «Viele haben für mich Wahlkampf gemacht, die gar nicht der SP angehören.» Dass ihm ein Japan-Effekt geholfen hat, glaubt Fehr nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.