Zum Hauptinhalt springen

Mit Ziege verwechseltTierpark Goldau nimmt weisses Reh auf

Dass das Jungtier mit einer seltenen Farbvariante nun im Gehege des Schwyzer Naturparks lebt, ist wohl auf eine Verwechslung zurückzuführen.

Das weisse Reh mit seinen Artgenossen im schwyzerischen Naturpark in Goldau.
Das weisse Reh mit seinen Artgenossen im schwyzerischen Naturpark in Goldau.
Foto: Natur- und Tierpark Goldau via Keystone

Im Rehgehege des Natur- und Tierparks Goldau lebt neu ein Tier, das aus der Fabelwelt zu stammen scheint: Es ist ein junges Reh, das fast vollständig weiss ist. Dass das Tier nun im Tierpark und nicht im Freien lebt, dürfte auf eine Verwechslung zurückgehen.

Das Jungtier sei im letzten Frühling von Unbekannten bei einer Ziegenhalterin abgegeben worden, offenbar in der falschen Annahme, dass es sich um ein Zicklein handle, teilte der Natur- und Tierpark Goldau am Dienstag mit. Das Jungtier sei darauf in der Auffangstation des Tierparks aufgezogen worden.

Normalerweise entlässt der Tierpark Rehkitze, nachdem er sie in der Auffangstation aufgepäppelt hat, wieder in die Freiheit. In diesem Fall wurde aber darauf verzichtet. Bei einer Auswilderung hätte die Rehpopulation in den Goldauer Wäldern verfälscht werden können, teilte der Tierpark mit.

Das weisse Reh lebt deswegen zusammen mit seinen normal gefärbten Artgenossen im Tierpark. Es sei kein Albino, teilte der Tierpark mit. Es handle sich vielmehr um eine seltene Farbvariante. So habe das Reh am Kopf braune Flecken.

In der Region, aus der das Reh stammt, gebe es eine Rehpopulation mit spezieller Färbung, teilte der Tierpark mit. Sie verpaarten sich mit den üblich gefärbten Rehen und stünden diesen in körperlicher Stärke in nichts nach.

SDA/fal

4 Kommentare
    Alan Capeder

    ob braun, weiss oder schwarz, jedes lebewesen hat seine berechtigung auf dieser erde. bei den tieren als auch bei den menschen. dass dieses weisse reh im naturpark in goldau ein zuhause gefunden hat, ist wie eine kleine weihnachtsgeschichte. sie wärmt das herz.