ABO+

Und jetzt ist er der Zweitbeste der Welt

Jeremy Seewer hat einen spektakulären Aufstieg in die Weltspitze der höchsten WM-Klasse hinter sich. Nun ist der Motocross-Titel sein Ziel. Dafür sitzt er 120 Tage im Jahr auf dem Motorrad.

Nur einer war in der WM besser als der junge Bülacher Jeremy Seewer.

Nur einer war in der WM besser als der junge Bülacher Jeremy Seewer.

(Bild: Robertus Pudyanto (Getty Images))

René Hauri@tagesanzeiger

Wer Jeremy Seewer zuhört, der würde ihn am liebsten wachrütteln. Zweiter ist er geworden in der MXGP, der höchsten Klasse der Motocross-WM. Es ist ein riesiger Coup. Kein Schweizer hat jemals Ähnliches vollbracht wie der junge Mann aus Bülach. Und dann redet er darüber in einer Art, als würde er einen Vortrag über die Bundesfinanzen halten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...