Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Geschäft mit Make-up schrumpftUnter der Maske braucht Frau keinen Lippenstift

Alles, was die Augenpartie betont, verkauft sich gut: Künstliche Wimpern, Lidschatten, Mascara.

Wimperntusche findet reissenden Absatz

«Die Maske führt dazu, dass die Augen mehr Aufmerksamkeit bekommen.»

Christophe Masson, Cosmetic Valley

Kim Kardashian fast ungeschminkt

«Kundinnen und Kunden verlangen nachhaltige Produkte, der Trend geht zu Natürlichkeit und Pflege.»

Christophe Masson, Cosmetic Valley
6 Kommentare
Sortieren nach:
    Gloor

    Lauders Lippenstift-Index ist im Kern chauvinistisch und hatte vielleicht in den Nachkrigsjahren einen Krümel Wahreheit, als Frauen noch keiner gut bezahlten, verantwortungsvollen Arbeit nachgehen konnten und sich mit Schminke einen Versorger angeln mussten. Mit Homeoffice und Chancengleichheit dürfte das Makeup-Geschäft weiter leiden. Ich würde keine Lauder Aktien kaufen.