Zum Hauptinhalt springen

Vereitelter AngriffUS-Geheimdienst deckt möglichen Plan für neue Attacke auf Capitol auf

Die Sicherheitsvorkehrungen werden erweitert: Mitglieder der Nationalgarde postieren sich vor dem US-Capitol (2. März 2021)
Ungeheure Bilder: Die anonymen Menschenmengen belagern am 6. Januar das Capitol. Später verschaffen sie sich Zugriff zum Gebäude.

AFP/step

21 Kommentare
    Boris Fray

    Der Deep State in Amerika hat heute definitiv gezeigt, dass Biden nur eine traurige Figur ohne Bedeutung ist, als man sein Inteview krass abgeschaltet hat, genau dann, als er die Fragen beantworten sollte. Und warum? Weil sie Angst hatten, dass Biden improvisieret, oder etwas sagen würde, was vor seiner Nase auf dem Papier nicht steht. Ausserdem muss die Nationalgarde noch einige Monate (so wurde zumindest verlangt) um das Kapitol herum leben. Dies zeigt, dass die Militärdiktatur in der USA ein in sich langsam entwickelnder Geist ist. Und das alles in einem Land "grosser Demokratie", das man auch gerne mit Waffen und Geld exportiert hat. Was wird dort alles noch passieren, werden wir bald sehen. Man hofft sicherlich, dass die Angst, Pandemie und die Waffen auf den Strassen den Geist der Freiheit stoppen wird. Es ist eine Illusion mit Nachgeschmack.