Zum Hauptinhalt springen

Erwachsenenbildung in NotVielen Schulen zur Weiterbildung droht das Aus

Die Branche fühlt sich vom Bund vernachlässigt. Statt zu helfen, machen die Behörden Probleme beim Online-Unterricht.

Das Klassenzimmer bleibt zu, viele Anbieter stellen auf Unterricht via Videokonferenz um.
Das Klassenzimmer bleibt zu, viele Anbieter stellen auf Unterricht via Videokonferenz um.
Foto: Keystone

Restaurants, Detailhändler, Primarschulen: Sie alle sind dem Bundesrat in den Medienkonferenzen regelmässig eine Erwähnung wert. Kaum ein Wort gibt es allerdings zu Anbietern von Weiterbildungskursen. Dabei sind Schulen für Erwachsene bedeutende Arbeitgeber. Viele sind in ihrer Existenz bedroht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.