Zum Hauptinhalt springen

Projekt in GoldiwilWeg frei zum Einbau der Kugelfangkästen

Der Einbau von Kugelfangkästen im Schiessstand in Goldiwil ist unbestritten. Das freut die Schützen.

Projektleiter Christoph Peter (l.) mit Schützenpräsident Christian Graf im Scheibenstand in Goldiwil, wo Kugelfangkästen eingebaut werden sollen, die derzeit profiliert sind.
Projektleiter Christoph Peter (l.) mit Schützenpräsident Christian Graf im Scheibenstand in Goldiwil, wo Kugelfangkästen eingebaut werden sollen, die derzeit profiliert sind.
Foto: Andreas Tschopp

«Wir sehen das als Vertrauensbeweis und Zeichen der Wertschätzung der Bevölkerung im Dorf»: So kommentiert Christoph Peter, Projektleiter der Schützen Goldiwil-Schwendibach für die Ausrüstung ihres Schiessstands mit Kugelfangkästen, dass zum Baugesuch keine Einsprachen erhoben wurden. Dies gab das Regierungsstatthalteramt Thun auf Anfrage bekannt. Damit ist der Weg frei zur Realisierung des Vorhabens, mit dem ein Stück Dorfkultur gesichert wird (diese Zeitung berichtete) und das 56’000 Franken kostet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.