Zum Hauptinhalt springen

Gemeindewahlen Burgdorf 2024Wenn der Computer beim Wählen hilft

Die digitale Wahlhilfe könnte in Burgdorf bereits 2024 zur Verfügung stehen. Diese Forderung der SP-Fraktion wird vom Gemeinderat unterstützt. Im März debattiert der Stadtrat über die Einführung.

Beispiel Gemeindewahlen 2020 in Worb: Die Grafik zeigt, in welchen Bereichen eine Partei – im Bild der Spider von BDP/GLP/CVP – mehr oder weniger Akzente setzen möchte.
Beispiel Gemeindewahlen 2020 in Worb: Die Grafik zeigt, in welchen Bereichen eine Partei – im Bild der Spider von BDP/GLP/CVP – mehr oder weniger Akzente setzen möchte.
Screenshot: Smartvote.ch

Was soll eine Burgdorferin oder ein Burgdorfer tun, wenn sie oder er die Mitglieder des Gemeinde- und des Stadtrates wählen soll, aber die Kandidierenden nicht kennt? Am einfachsten ist es, die Wahllisten der einzelnen Parteien unverändert in die Urne zu werfen. Wer sich jedoch die Mühe macht, nur die Namen jener Kandidierenden auf die Liste zu schreiben, mit denen die grösste politische Kongruenz besteht, stösst schnell an kaum überwindbare Grenzen. Es sei denn, man kann auf eine digitale Wahlhilfe zurückgreifen.

Das System ist einfach

Just diesen Weg schlägt die SP-Fraktion dem Stadtrat vor. Per Motion wollen die Sozialdemokraten erreichen, dass in Burgdorf digitale Wahlhilfen zur Verfügung stehen. Zum Beispiel das System Smartvote. Und so funktioniert es: Kandidierende beantworten Fragen zu einem breiten Spektrum aktueller politischer Themen. Dann beantwortet die Wählerin oder der Wähler die gleichen Fragen auf der Website von Smartvote. Letztlich erhalten die Wählenden eine auf ihre Person zugeschnittene Wahlempfehlung. Diese zeigt, mit welchen Personen und Parteien die grösste politische Übereinstimmung besteht. In Burgdorf würde diese Empfehlung die Namen von sieben Gemeinde- und vierzig Stadtratsmitgliedern umfassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.