Zum Hauptinhalt springen

Nachruf auf Rita Wolfensberger«Erinnerungen sind nicht wichtig, aber wertvoll»

Über Jahrzehnte und bis ins hohe Alter hat Rita Wolfensberger für den «Landboten» über klassische Musik geschrieben, die ihr bis zu ihrem Tod lieb war. Unser Kulturredaktor Herbert Büttiker sagt Adieu.

Das Klavier war eine der Leidenschaften der Musikkritikerin Rita Wolfenberger – hier bei einem Besuch vor einigen Jahren.
Das Klavier war eine der Leidenschaften der Musikkritikerin Rita Wolfenberger – hier bei einem Besuch vor einigen Jahren.
Foto: Herbert Büttiker

Zu sagen, sie war eine stille Person, mag für eine Musikerin problematisch sein, aber Rita Wolfensbergers aktive Karriere als Pianistin lag schon weit in der Vergangenheit, als ich sie kennen lernte. Sie war die lange schon etablierte Musikkritikerin des «Landboten», als dort meine Zeit begann. Sie rezensierte einen grossen Teil der Konzerte des Musikkollegiums, und sie tat es in stiller Art, der laute Kritikerton war ihr fremd.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.