Zum Hauptinhalt springen

Autorin über ihre Generation«Wieso sind wir nicht glücklich?»

Ronja Fankhauser ist Maturandin und schreibt übers Erwachenwerden in einer Welt im Krisenmodus – anhand von Tagebucheinträgen.

«Alle paar Monate kommt eine neue Krise und mit jeder Krise ein Hashtag»: Die junge Bernerin Ronja Fankhauser hat mit ihrer Maturarbeit die  Befindlichkeit der heutigen Jugend erfasst.
«Alle paar Monate kommt eine neue Krise und mit jeder Krise ein Hashtag»: Die junge Bernerin Ronja Fankhauser hat mit ihrer Maturarbeit die Befindlichkeit der heutigen Jugend erfasst.
Beat Mathys

Ich bin mit dem Gedanken, dass grundsätzlich nichts lange so bleibt, wie es ist, aufgewachsen. Katastrophe nach Innovation nach Katastrophe. 9/11, iPhone, die Finanzkrise, Instagram, 2012 geht die Welt nicht unter, 2015 kommt Virtual Reality, und ein Jahr später wird Trump in den USA Präsident, dann der Anschlag auf Paris, die Welt brennt, wir streiken und warnen vor der Klimakatastrophe, der Amazonas brennt, Australien brennt, keiner hört uns, wieder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.