Zum Hauptinhalt springen

Unterricht nach dem Lockdown«In vielen Familien dürfte es noch schlimmer werden»

In einer Woche öffnen die Schulen. Bericht einer Primarlehrerin über die Tücken des Schutzkonzepts und warum sich Eltern nicht zu früh freuen sollten.

«Mit zwei Meter Sicherheitsabstand unterrichten – da kann ich ja nicht mal die Schrift der Schüler lesen»: Yasmine Bourgeois, 46, Zürcher Mittelstufenlehrerin.
«Mit zwei Meter Sicherheitsabstand unterrichten – da kann ich ja nicht mal die Schrift der Schüler lesen»: Yasmine Bourgeois, 46, Zürcher Mittelstufenlehrerin.
Foto: Michele Limina

Diese Woche erklärte das Bundesamt für Gesundheit, Kinder seien kaum ansteckend. Grosseltern dürften ihre Enkel umarmen. Kurz darauf verkündete ein deutscher Virologe: Kinder können fast so ansteckend sein wie Erwachsene. Die unklare Faktenlage ist schon ziemlich verwirrend. Aber ich mache mir um mich eigentlich keine Sorgen. Ich freue mich, dass die Schulen wieder aufgehen. Die Kinder haben mir gefehlt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.