Zum Hauptinhalt springen

Absatz von Smartphones steigt 2011 rasant

Berlin Smartphones laufen gewöhnlichen Handys allmählich den Rang ab.

2011 stieg der Absatz der neuartigen internetfähigen Telefone um 31 Prozent auf 11,8 Millionen, wie der Branchenverband Bitkom am Montag unter Berufung auf Zahlen des European Information Technology Observatory mitteilte. Zugleich brach demnach der Verkauf herkömmlicher Handys um 19 Prozent auf 15,6 Millionen Stück ein. Inzwischen seien 43 Prozent aller in Deutschland verkauften Mobiltelefone Smartphones, hiess es. Der Umsatzanteil liegt sogar bei zwei Dritteln, da die Geräte deutlich teurer sind als normale Handys. Smartphones sind hochwertige Mobiltelefone, die in der Regel über einen berührungsempfindlichen Bildschirm gesteuert werden. Das erleichtert die Nutzung mobiler Internetanwendungen, Navigationsdienste oder Spiele.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch