Zum Hauptinhalt springen

Arbeitslosenquote in der OECD sinkt leicht

Die standardisierte Arbeitslosenquote der in der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zusammengefassten Länder ist im August auf Monatssicht von 8,6 auf 8,5 Prozent zurückgegangen.

Damit habe die Quote wieder das Niveau vom August 2009 erreicht, teilte die OECD am Dienstag weiter mit. Für die Eurozone wies die OECD eine gegenüber dem Vormonat unveränderte Quote von 9,6 Prozent aus. Für Deutschland wurde ein Rückgang von 6,9 Prozent im Juli auf 6,8 Prozent angegeben. Die höchsten Quoten wurde im August in Spanien mit 20,5 Prozent, in der Slowakei mit 14,6 Prozent und in Irland mit 13,9 Prozent verzeichnet, die niedrigsten in Korea mit 3,4 Prozent und in Österreich mit 4,3 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch