Zum Hauptinhalt springen

Arbeitslosenquote in Euro-Ländern und EU stabil

Luxemburg In den Euro-Ländern liegt die Arbeitslosigkeit nach wie vor bei zehn Prozent.

Wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag mitteilte, betrug die Quote im Dezember 2010 wie bereits im Vormonat 10,0 Prozent. Auch in den 27 EU-Mitgliedsländern blieb die Arbeitslosenquote mit 9,6 Prozent zum Vormonat November stabil. In den Niederlanden (4,3 Prozent) und in Luxemburg (4,9 Prozent) sieht die Lage am Arbeitsmarkt am besten aus. Die höchsten Arbeitslosenquoten haben Spanien (20,2 Prozent) sowie mit jeweils 18,3 Prozent Litauen und Lettland. Mehr als 23 Millionen Menschen in der EU hatten nach Schätzungen von Eurostat im Dezember 2010 keine Arbeit, davon fast 16 Millionen im Euroraum.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch