Zum Hauptinhalt springen

Arbeitslosenquote in Liechtenstein gesunken

Im Fürstentum Liechtenstein ist die Arbeitslosenquote im März gegenüber dem Februar von 2,4 auf 2,3 Prozent gesunken.

14 Personen weniger oder insgesamt 422 waren arbeitslos gemeldet, wie der Arbeitsmarkt Service am Montag mitteilte. Die Arbeitslosenzahl in der Altersklasse der 25 bis 49-jährigen verringerte sich mit einem Rückgang um elf auf 234 Personen am stärksten. In der Altersklasse 50plus ging sie um vier auf 128 Personen zurück. Die Jugendarbeitslosigkeit erhöhte sich um eine Person auf 60. Die wirtschaftlich bedingte Kurzarbeit bliebt auf tiefem Niveau. Sechs Betriebe (Vormonat 12) waren in Kurzarbeit, wobei 36 Beschäftigte betroffen waren. Die witterungsbedingte Kurzarbeit verringerte sich von 38 Betrieben auf noch fünf. Die Zahl der von den Firmen gemeldeten offenen Stellen blieb mit 249 praktisch unverändert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch