Zum Hauptinhalt springen

Börsengänge Coal India plant Milliarden-Börsengang für den 18. Oktober

Bombay Der weltgrösste Kohleproduzent Coal India plant seinen milliardenschweren Börsengang für den 18.

Oktober. Der Staatskonzern wolle bei seinem Sprung auf das Handelsparkett 632 Mio. Aktien ausgeben, sagte Unternehmenschef Partha Bhattacharya am Donnerstag. Mit dem Börsengang will Coal India bis zu drei Milliarden Dollar einnehmen. Das wäre der grösste IPO in Indien aller Zeiten. Coal India würde damit auch den Börsengang von Reliance Power mit einem Volumen von 2,9 Mrd. Dollar im Jahr 2008 übertrumpfen. Im Emissionskonsortium sitzt unter anderem die Deutsche Bank. Mit der Vermarktung der Aktien will der Konzern am Dienstag beginnen. Die indische Regierung will sich von einer Beteiligung von zehn Prozent an Coal India trennen. Über Anteilsverkäufe auch in anderen Branchen will sie im Fiskaljahr 2011 insgesamt 8,6 Mrd. Dollar einsammeln.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch