Zum Hauptinhalt springen

Crédit Agricole steigert Gewinn

Paris Dank eines soliden Privat- und Firmenkundengeschäfts hat Frankreichs Grossbank Crédit Agricole im zweiten Quartal einen unerwartet hohen Gewinn von 379 Mio.

Euro erwirtschaftet. Im Vorjahreszeitraum hatte der Gewinn noch 201 Mio. Euro betragen. Das Institut teilte am Donnerstag in Paris mit, der Konzernumsatz habe mit 5,4 Mrd. Euro eine Rekordhöhe erreicht. Wegen Schwierigkeiten ihrer griechischen Emporiki-Tochter hatte die Gruppe zuvor Abschreibungen in Höhe von 418 Mio. Euro angekündigt und daher nur geringe Erwartungen der Analysten geweckt. Crédit Agricole hat 160'000 Angestellte und 11'850 Filialen in gut 20 Ländern. Sie ist mit 28 Prozent Marktanteil Nummer 1 in Frankreich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch