Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Bank baut Vorstand um - Bänziger geht mit Ackermann

Frankfurt Die Deutsche Bank baut zweieinhalb Monate vor dem Rücktritt von Konzernchef Josef Ackermann ihren Vorstand radikal um.

Mit Risikochef Hugo Bänziger verlässt auch der zweite Schweizer die Konzernleitung. Auch Personalchef Hermann-Josef Lamberti scheidet per 31. Mai 2012 aus der Bank aus, wie der Frankfurter Konzern am Freitag mitteilte. Im Gegenzug werden drei langjährige Manager des Instituts in den Vorstand berufen: Stephan Leithner (Personal, Recht, Europageschäft), Henry Ritchotte (Operatives Geschäft und IT) und Stuart Lewis (Risikochef). Damit schafft das ab Juni amtierende Führungsduo Anshu Jain/ Jürgen Fitschen vor dem Abschied von Konzernchef Josef Ackermann Fakten. Allerdings fiel ihr Favorit für den Posten des Risikovorstands, William Broeksmit, überraschend bei der Finanzaufsicht Bafin durch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch