Zum Hauptinhalt springen

Wann sterben die Einzahlungsscheine endgültig aus?

Beliebt sind sie nicht, aber gegen Monatsende häufen sie sich in fast jedem Haushalt: Einzahlungsscheine. Man werde damit noch viele Jahre auch am Postschalter seine Schulden begleichen können, versichert Postfinance. Allerdings hat die Zahl der Einzahlungen am Schalter in den letzten fünf Jahren von 230 auf 208 Millionen abgenommen, während letztes Jahr 370 Millionen Transaktionen via E-Finance abgewickelt wurden. Das elektronische Verfahren, von der Post 1998 als einem der Pionierunternehmen eingeführt, zählt heute 1,1 Millionen Teilnehmer, vor fünf Jahren waren es erst 670 000. Übrigens: 54 Millionen Mal wurde letztes Jahr an Postomaten Geld abgehoben, und 124 Millionen Mal wurde mit der Postcard gepostet, etwa bei der Migros oder an Tankstellen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch