Zum Hauptinhalt springen

EGL will mit Partner französische Wasserkraftkonzessionen holen

Die Schweizer Energiegruppe EGL spannt mit dem grössten unabhängigen Stromanbieter Frankreichs zusammen: In Partnerschaft mit Direct Energie will sich die Axpo-Tochter um die Verlängerung von französischen Wasserkraftkonzessionen bewerben.

Im April 2010 hatte die Regierung in Paris angekündigt, zahlreiche Konzessionen in verschiedenen Tälern des Landes mit Produktionskapazitäten von etwa 5000 MW zur Erneuerung auszuschreiben. EGL und Energie Energie haben am Montag in Paris einen Zusammenarbeitsvertrag unterzeichnet, wie EGL bekannt gab.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch