Zum Hauptinhalt springen

Fluggesellschaft Hamburg International ist insolvent

Hamburg Die deutsche Fluggesellschaft Hamburg International ist pleite.

Das Insolvenzverfahren sei am Dienstag eröffnet worden, teilte das Amtsgericht Hamburg am Mittwoch mit. Die Charterairline mit Sitz in Hamburg wurde 1998 gegründet und beschäftigte zuletzt 300 Mitarbeiter. Sie bietet in Deutschland Flüge für grosse Reiseveranstalter wie TUI, Thomas Cook oder den Türkeireiseveranstalter Öger an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch