Zum Hauptinhalt springen

Das sind die neun Megatrends à la Pictet

Die Genfer Banque Pictet hat sich mit Themenfonds einen Namen gemacht. Wer von allem ein bisschen haben möchte, setzt auf den «Pictet Global Megatrend Selection».

Auch die Forstwirtschaft zählt gemäss Einschätzung der Banque Pictet zu den Megatrends.
Auch die Forstwirtschaft zählt gemäss Einschätzung der Banque Pictet zu den Megatrends.
Keystone

«Der liebe Gott würde nur einen einzigen Titel kaufen.» Das sagte Rolf Banz von der Banque Pictet an einer Präsentation in Zürich. Der Erdenbürger jedoch investiere in viele verschiedene Anlagetypen. Damit beweise der Mensch seine Unzulänglichkeit, die Zukunft zu lesen. Und dann legte sich der Anlageexperte der Genfer Vermögensverwaltungsbank auch noch mit Harry Markowitz an. Dies sei zwar eine Majestätsbeleidigung, gestand Rolf Banz, schliesslich erhielt Markowitz 1990 für seine Portfoliotheorie den Wirtschaftsnobelpreis. Der US-Ökonom hat die positive Auswirkung eines breit gestreuten Portefeuilles auf das Rendite-Risiko-Verhältnis wissenschaftlich begründet. Mit der Portfoliotheorie soll also der Anleger in der Lage sein, mit der bestmöglichen Kombination von Anlagealternativen ein optimales Wertschriftenportefeuille zusammenzustellen. Freilich muss man dazu komplizierte mathematische Formeln anwenden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.